18 C
Bottrop
Dienstag, Juni 22, 2021

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...
15,745FansGefällt mir

News

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...

Meine letzte Chance

Ok, ich will jetzt nicht sagen ich hätte nicht damit gerechnet. Irgendwie sieht man es ja schon… also was heißt irgendwie… man sieht es deutlich. Fett, aufgeschwemmt, völlig aus den Fugen geraten und krank, so sitze ich hier im Sportstudio sportsNwellness wie ein Novize auf dem Büßerbänkchen und starre auf die Ergebnisse, die mein neuer Trainer Björn Michalik mir vorlegt. 117,1 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,83 Meter bedeuten einen Fettanteil im Körper von 34,2 Prozent, der BMI fliegt mir mit 35,0 um die Ohren. Wenn Leute schon keine Witze mehr über Dein Aussehen und Dein Gewicht machen, dann ist es weit gekommen – und ich zumindest weiß jetzt auch woran ich bin. Ich muss nicht nur was ändern, ich will es auch. Ich hab es oft gesagt, aber dieses Mal ist es mir mehr als ernst.

41 Jahre werde ich im August, viele Chancen habe ich nicht mehr. Und ich will meine Verlobte, die ich bald heiraten werde, nicht zum Ende des Jahres schon zur Witwe machen weil mich ein Herzkasper meiner verfetteten Pumpe dahingerafft hat. Wenn mich jetzt noch einer in die Spur ziehen kann, dann Björn Michalik, dessen Ruf auf dem Gebiet der gesunden und anhaltenden Gewichtsreduktion hervorragend ist. Ich bin nicht sein erster, nicht sein schwerster Fall, versichert er mir als er mir gut zuredet. „Das schaffst Du. Ich bin an Deiner Seite und helfe Dir. Wir haben zwei Ziele die wir sofort angehen müssen: Dich von Deinen Blutdruck-Mitteln zu befreien und vor allem Deine Besuchsfrequenz im Bereich Sport zu erhöhen um Dein Gewicht zu reduzieren um aus der Adipositas heraus zu kommen“, sagt der Sportliche Leiter des sportsNwellness.

Foto 2

Der 34-Jährige definiert meine weiteren Ziele, um mich langfristig von den Blutdruckmitteln weg zu bekommen: meinen BMI auf 29,9 bringen, das Gewicht auf 100 kg reduzieren und meinen Fettanteil auf unter 27 Prozent bringen. Mit Zeit, mit Geduld – vor allem aber mit meinem Willen und meiner Entschlossenheit, es liegt einzig an mir. Ich will nicht schon wieder versagen, ich will gesund werden. „Ein Kilo Gewichtsreduktion pro Woche ist bei Dir realistisch“, lässt mich der Sportliche Leiter Michalik wissen, „dafür erwarte ich Dich drei Mal pro Woche beim Sport, jeweils eine Stunde. Ausdauer ist natürlich gut, aber wir müssen auch ans Krafttraining denken, denn das ist ein absolutes Muss für das Abnehmen. Muskulatur ist aktives Gewebe, das 24 Stunden am Tag Fett verbrennt. Auch in unseren Ruhephasen. Dazu stellen wir Deine Ernährung auf Low Carb um, denn so kommt der Körper leichter an seine Fettreserven“, so Michalik. Ich vertraue ihm – und ich freue mich. Warum ich diesen Weg öffentlich gehen will? Nun ja, ich brauche den Druck. Und ich bin einer, der immer vorne weg geht. Ich will anhand von mir zeigen, was hier im sportsNwellness möglich ist. Bei den Fachleuten Nummer eins zum Thema Gewichtsreduktion und Ernährung. Ich will Mut machen und animieren, machen Sie mit, niemand muss fettleibig, unbeweglich und krank sein. Ich will der beste Beweis dafür werden. Sie werden von mir lesen, alle zwei bis drei Wochen. Von mir und meinen Erfolgen. Das weiß ich. Da bin ich mir sicher. Wenn mich einer sucht: ich bin beim Training!

Ihr Holger Czeranski

Holger Czeranski wird sich alle zwei bis drei Wochen an dieser Stelle zu Wort melden. Freuen Sie sich jetzt schon auf den zweiten Teil unserer Serie: „Meine letzte Chance“.

Auch Sie wollen gesund, erfolgreich und für immer abnehmen? Dann melden Sie sich bei uns, wir stellen gerne einen Kontakt zum sportsNwellness und Björn Michalik her – natürlich abseits der Öffentlichkeit.

Latest Posts

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...