30.9 C
Bottrop
Mittwoch, Juni 16, 2021

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...
15,745FansGefällt mir

News

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...

Ab 1. September neue Schwerbehindertenausweise

Ab 1. September werden in Nordrhein-Westfalen alle neuen Schwerbehindertenausweise nur noch im Scheckkartenformat ausgestellt. Darauf hat jetzt die Stadtverwaltung hingewiesen. Auch nach Einführung der neuen Ausweise blieben die alten Ausweise allerdings weiterhin uneingeschränkt gültig. Ein Umtausch sei nicht notwendig. „Sofern noch ein Verlängerungsfeld frei ist, besteht die Möglichkeit, die alten Ausweise auch in Zukunft in den Bürgerbüros im Rathaus und in Kirchhellen verlängern zu lassen“, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung.

Antragsteller(innen), die dennoch ihren alten Ausweis umtauschen möchten, müssen sich auf längere Wartezeiten einstellen, betont das zuständige Referat für Soziales in Gelsenkirchen. Für einen solchen Umtausch wird dann ein Farbfoto in Passbildgröße benötigt. Das Foto ist mit dem Hinweis „Ausweis im Scheckkartenformat“ unter Angabe des Geschäftszeichens dem Referat Soziales – Abteilung für Schwerbehindertenangelegenheiten (50/6) an der Vattmannstraße 2-8 in 45879 Gelsenkirchen zu übersenden.

Alle neuen Ausweise werden zentral erstellt und ausschließlich auf dem Postweg übersandt. Eine sofortige Ausstellung oder Abholung ist aus technischen Gründen nicht mehr möglich. Von persönliche Vorsprachen beim Referat Soziales – Abteilung Schwerbehindertenangelegenheiten sollte insofern Abstand genommen werden.

Antragsformulare für die Neuausstellung, die Verlängerung oder auch für den Umtausch im Scheckkartenformat sind zusätzlich in den Bürgerbüros im Rathaus und in Kirchhellen erhältlich. Die Anträge an das Referat für Soziales werden dann von den Bottroper Dienststellen weitergeleitet.

Für Fragen stehen Mitarbeiter(innen) des Referates für Soziales an jedem ersten Montag im Monat von 9 bis 12 Uhr in den Räumlichkeiten des Bürgerbüros im Rathaus (Zimmer 14) zur Verfügung. Der nächste Termin ist dann auch gleich der 1. September.

Latest Posts

Auto in Brand gesetzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Im Beckedal setzte ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (23 Uhr) ein Auto in Brand. Der Frontbereich ist komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr...

Das Ziel ist erreicht: Bottrop hat die CO2-Emissionen im Pilotgebiet in zehn Jahren halbiert

Bilanz des Klimastadt-Projektes InnovationCity Ruhr Nach zehn Jahren „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ legen die Stadt Bottrop und die...

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...