22 C
Bottrop
Mittwoch, Juli 28, 2021

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...
15,745FansGefällt mir

News

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...

„Zeig Dein Bild vom Klima“

In den kommenden zwei Wochen sind alle Hobbyfotografinnen und -fotografen in Bottrop dazu aufgerufen, sich einer der größten gesellschaftlichen Herausforderungen bildlich anzunehmen. Gesucht werden von der Stadtverwaltung Fotografien rund um die Themen „Klimaschutz“ und „Erneuerbare Energien“ in Bottrop.

Der Fotowettbewerb richtet sich an alle, die sich für Klimawandel, Klimaschutz, erneuerbare Energien und ihre Stadt interessieren, sich Gedanken über die Energieversorgung machen und gerne ihre Eindrücke auf Fotos festhalten. Die Vielfalt an attraktiven Motiven im Stadtgebiet ist groß: Von Windenergieanlagen über Solaranlagen bis hin zu Landschaften oder einzelnen Szenen – hier kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Auch der gestalterischen Herangehensweise sind keine Grenzen gesetzt; sie kann provokativ, visionär aber auch lustig sein.

Bis zum 28. September dürfen pro Person bis zu drei Motive bei der Stadtverwaltung eingereicht werden, es sind sowohl Schwarz-Weiß-Fotografien als auch Farbfotografien erlaubt. Die Fotos können einerseits in einem Format (Hoch- oder Querformat) ab 10 x 15 cm bis Poster 20 x 30 cm und auf qualitativ hochwertigem Fotopapier ausgedruckt eingesandt werden. Auf der Rückseite der eingereichten Fotografien sollten Name, Anschrift, e-Mail-Adresse und Telefonnummer vermerkt sein. Fotos dürfen andererseits auch per e-Mail eingereicht werden, Datenformat sollte .psd, .eps oder jpg mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi sein. Mit Einsendung der Bilder erklären sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einverstanden, dass die Stadtverwaltung ein ausschließliches, übertragbares und unbeschränktes Nutzungsrecht erhält.

Die eingereichten Fotografien werden als Teil der Auftaktwoche zum Projekt „Klimametropole RUHR 2022“ vom 27. September bis 3. Oktober in der Bottroper Innenstadt im Rahmen einer Ausstellung zu sehen sein. Eine unabhängige Jury begutachtet und prämiert die besten Bilder und die Preisträger können sich auf tolle Preise freuen. Den ausgezeichneten Fotografinnen und Fotografen wird ihr Preis bei der Eröffnung der Fotoausstellung am 30. September überreicht. Die Ausstellung wird um 18 Uhr auf dem Ernst-Wilczok-Platz eröffnet.

Anmeldungen zur Rundgang durch die Ausstellung sowie weitere Informationen zu dem Fotowettbewerb erhalten Interessierte beim Fachbereich Umwelt und Grün bei Carina Tamoschus (e-mail: carina.tamoschus@bottrop.de, Tel.: 70-3679) und bei Tilman Christian (e-mail: tilman.christian@bottrop.de, Tel.: 70-3579).

Latest Posts

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...