Großzügige Spende der Kirchhellener Johannesschule

Insgesamt 3700 Euro konnten die 165 Schülerinnen und Schüler der Johannesschule in Kirchhellen im Rahmen der diesjährigen Bundesjugendspiele an Spenden erlaufen. „Wir haben uns gemeinsam im Kollegium sowie mit den Eltern beraten und sind sehr schnell zu der Entscheidung gekommen, den Betrag zu dritteln und jeweils 1200 Euro dem Ambulanten Kinderhospiz Gladbeck sowie dem Hospiz Bottrop zu Gute kommen zu lassen“, sagt Irene Overlack, Rektorin der Schule.

Voegelin

„Für den Rest haben wir neues Spielzeug für unsere Schülerinnen und Schüler anschaffen können“, freut sich Rektorin Overlack stellvertretend für das gesamte Kollegium. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende, welche wir für die Anschaffung eines Therapierollstuhls einsetzen werden. Nach wie vor sind wir und werden auch weiterhin auf Spendengelder angewiesen sein. Unser Dank gilt dem Kollegium, den Eltern, insbesondere aber den Schülerinnen und Schülern, die mit ihrer sportlichen Leistung so vorbildlich Gutes getan haben“, so Christoph Voegelin, Leiter der Einrichtung an der Osterfelder Straße.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *