21.7 C
Bottrop
Donnerstag, August 18, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Sparkassenakademie kommt nicht nach Bottrop

Bottrop wird nicht der Standort einer Akademie der NRW-Sparkassen. Dies teilte der Investor um die Essener Thelen Immobilien Management Gmbh der Stadt mit. Wie Architekt Dr. Nobert Verfürth erläuterte, bewerte die Jury den Entwurf als sehr positiv und hob besonders die Gebäudefunktionalität und die Umsetzung des Raumprogramms hervor. Für die Verkehrsanbindung der Stadt konnten aber keine Spitzenwerte vergeben werden, so dass die Bewerbung nicht in die engere Wahl bei der Vergabe kommt. „Insgesamt bekam der Entwurf einen Wert von mehr als 70 Prozent, was eine sehr positive Bewertung ist, wenn man berücksichtigt, dass der bestbewertete Entwurf 86 Prozent erhalten hat“, so Verfürth.

Oberbürgermeister Bernd Tischler bedauerte die Entscheidung, betonte aber, dass die Bewerbung und der architektonische Entwurf, eine wertvolle Anregung zur zukünftigen städtebaulichen Entwicklung des Areals sei. „Wir stehen hier am Anfang der Entwicklung und ich bin sicher, dass wir an dieser Stelle eine gute und hochwertige Nutzung der Fläche finden werden“, so Tischler. Hintergrund ist, dass der Rat der Stadt Bottrop 2012 beschlossen hatte, den Saalbau aufzugeben. Damit steht das Areal im Herzen der Stadt für eine städtebauliche Entwicklung zur Verfügung.

In einer im Mai veröffentlichten Ausschreibung hat die Sparkassenakademie NRW einen Standort für ein neues Akademiegebäude gesucht. Die Fortbildungseinrichtung der 105 Sparkassen in NRW, die bisher auf zwei Standorte in Düsseldorf und Münster aufgeteilt ist, soll zentralisiert werden. Die Essener Thelen-Gruppe hatte sich an der Ausschreibung beteiligt und das Bottroper Architekturbüro „VSI Generalplaner“ von Norbert Verfürth und Partner ins Boot geholt. Als geeigneter Standort wurde das Saalbaugrundstück ins Auge gefasst und für das Gelände Planungen erstellt, um dort die Akademie zu verwirklichen.

Latest Posts