21.7 C
Bottrop
Dienstag, Juni 15, 2021

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...
15,745FansGefällt mir

News

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...

Beherztes Eingreifen von Nachbarin verhindert Brandausbreitung

(Li) Gegen 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr per Notruf 112 zu einem Wohnungsbrand auf der Prosperstr. in Bottrop - Stadtmitte gerufen. Wie...

Bebauungsplan „Am Freitagshof“ wird online vorgestellt

Am 23. Juni sollen neben den Ergebnissen der Fachgutachten auch das aktuelle Plankonzept erläutert werden. In Bottrop-Vonderort sollen Flächen...

79 Chancen auf Heilung

Fast 80 Bottroper nahmen die Einladung der Sparkasse an und ließen sich am Dienstag für eine Stammzellspende registrieren. Die Sparkasse unterstützt die Aktion und übernimmt die anfallenden Kosten.

Die Knochenmarkspenderdatei registriert weltweit potentielle Stammzellspender. Für Menschen mit Leukämie und anderen schweren Blutkrankheiten ist diese Stammzellspende oft die letzte Hoffnung. Doch jeder fünfte Patient hat keine Chance, denn es fehlt der passende Spender. „Ein kontinuierlicher Aufbau der Datei ist dringend notwendig“, so Anette Herda von der Knochenmarkspenderzentrale. Jeder zwischen 18 und 55 Jahren ohne ernsthafte Erkrankung stellt einen potentiellen Spender dar.

Am vergangenen Dienstag wurde die Datei um weitere 79 Freiwillige aufgestockt. Die Typisierung erfolgte durch einen Abstrich aus der Mundschleimhaut. „Das hat nicht weh getan und war noch nicht einmal unangenehm“, freut sich Mitarbeiterin Miriam Hillenbrand, die mit einem „guten Gefühl“ nach Hause geht. „Ich habe schon so oft vorgehabt, mich registrieren zu lassen. Heute habe ich die Gelegenheit genutzt“, erzählt auch Dominic Sokolowksy, der von der Aktion in der Zeitung las.

Die Sparkasse übernimmt die Kosten, die für die Typisierungen der 79 Bottroper anfallen. „Es kann schließlich jeden treffen. Viele unserer Mitarbeiter sind schon registriert und einige waren sogar schon Stammzellspender. Heute haben sich weitere 34 Kollegen registrieren lassen“, weiß Frank Pinnow, Pressesprecher der Sparkasse.

Informationen rund um die Stammzellspende erhalten Interessierte auf der Homepage der Knochenmarkspenderzentrale.

 

Latest Posts

Kostenloses WLAN in der Bottroper City

Ab sofort steht in weiten Teilen der Bottroper Innenstadt freies WLAN zur Verfügung. Möglich ist dies durch die Unterstützung privatwirtschaftlicher Akteure und...

Kein Termin im Bürgerbüro Stadtmitte mehr nötig

Es müssen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Eine Terminreservierung ist weiterhin möglich. Die Conona-Pandemie hat auch die Abläufe...

Beherztes Eingreifen von Nachbarin verhindert Brandausbreitung

(Li) Gegen 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr per Notruf 112 zu einem Wohnungsbrand auf der Prosperstr. in Bottrop - Stadtmitte gerufen. Wie...

Bebauungsplan „Am Freitagshof“ wird online vorgestellt

Am 23. Juni sollen neben den Ergebnissen der Fachgutachten auch das aktuelle Plankonzept erläutert werden. In Bottrop-Vonderort sollen Flächen...