18 C
Bottrop
Dienstag, Juni 22, 2021

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...
15,745FansGefällt mir

News

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...

Grunderwerbsteuer wird erhöht

Grunderwerbsteuer wird zum 1. Januar erhöht: Vorher noch Wohneigentum erwerben und eine Menge Geld Sparen. Auch Verkäufer sollten die noch optimalen Markchancen

Die Grunderwerbsteuer soll zu Beginn des nächsten Jahres von derzeit fünf auf 6,5 Prozent steigen. Das hat der Landtag mit den Stimmen von SPD und Grünen beschlossen. „Dadurch wird der Erwerb vom Wohneigentum künftig erheblich teurer“, erklärt Andreas Bucksteeg. Deshalb empfiehlt der Leiter des ImmobilienCenters der Sparkasse Bottrop, den geplanten Kauf einer Immobilie noch vor Ende dieses Jahres „über die Bühne zu bringen“. „Wenn der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung bis spätesten Silvester notariell besiegelt ist, lässt sich eine Menge Geld sparen“, erläutert er. So müssten beim Kauf einer Immobilie für zum Beispiel 200.000 Euro danach 3.000 Euro mehr an Grunderwerbsteuer gezahlt werden.

Der Silvester-Tag sei aber auch für Eigentümer, die eine Immobilie verkaufen wollen, ein wichtiger Stichtag. „Denn die Erhöhung der Grunderwerbsteuer schränkt den finanziellen Spielraum vieler Kaufinteressenten ein“, so der Immobilien-Spezialist. Deshalb sei es ratsam, mit dem Verkauf nicht länger zu warten, sondern jetzt die noch optimalen Marktchancen zu nutzen. Die Sparkasse habe bereits zahlreiche finanzgeprüfte Kaufinteressenten vorgemerkt, die über Immobilienangebote direkt informiert werden. Dadurch könne der Verkauf noch rechtzeitig abgeschlossen werden. Andreas Bucksteeg: „Ein Eigentümerwechsel noch vor dem Jahresende ist eine Win-Win-Situation für Käufer und Verkäufer.“

 

Latest Posts

Seniorin an Haustür überrumpelt

Am Montag, gegen 12:45 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand bei einer 88-jährigen Bottroperin. Beim Öffnen der Tür stieß der...

Faire Miete in der Stadt Bottrop: Maximal 7,00 Euro – Mangelware Seniorenwohnungen: 3.350 fehlen

Gütesiegel „Mein Fair-Mieter“ definiert Miet-Limit und fordert altersgerechtes Sanieren Im Alter droht Mietern eine doppelte Hürde: Oft reicht die...

Bottroperin bei Unfallflucht verletzt

Auf der Schützenstraße ist am Montagnachmittag eine 48-jährige Frau aus Bottrop angefahren und leicht verletzt worden. Die Frau stand gegen 16.50 Uhr...

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße

Zur Bekämpfung der Raser- und illegalen Tuningszene hat die Polizei am vergangenen Freitagabend (18:00 Uhr - Samstag 00:45 Uhr) in einem Schwerpunkteinsatz...