2.2 C
Bottrop
Mittwoch, Januar 27, 2021

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...
15,571FansGefällt mir

News

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...

Auffahrunfall mit Leichtverletzter

Am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall vor einer roten Ampel auf der Brauckstraße in Höhe der Prosperstraße. Eine...

Konstituierender Polizeibeirat tagt im Kreishaus

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte in dieser Woche die neuen Mitglieder des Polizeibeirates im Kreishaus. Dabei findet üblicherweise die Sitzung im Polizeipräsidium statt....

Wachsam gegen Antisemitismus und Fremdenhass

Oberbürgermeister Bernd Tischler zum 27. Januar: Die Verantwortung zur Erinnerung besteht weiterhin. Der 27. Januar ist internationaler Gedenktag für...

Plätzchenduft und Nordseefeeling

Wer möchte sich nicht von der vorweihnachtlichen Stimmung einfangen lassen – ohne Hektik und Weihnachtstrubel? Ein entsprechendes Angebot macht eine Lesung der besonderen Art, die am Dienstag, dem 16. Dezember, ab 19.30 Uhr im Schutzengelhaus (Klosterstraße 25) zu genießen ist und für die jetzt der Kartenvorverkauf beginnt.

Auf Einladung der Stadtteilarbeit der „Lebendigen Bibliothek Bottrop“ in Kooperation mit der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Johannes (Bottrop-Boy) liest die bekannte Autorin Sandra Lüpkes aus ihrem Buch „Inselweihnachten – eine Geschichte von der Liebe“ vor und untermalt die Lesung mit selbstgespielter Musik. Sandra Lüpkes wurde in Göttingen geboren und verbrachte die längste Zeit ihres Lebens auf der Nordseeinsel Juist.

Somit wundert es kaum, dass der Roman „Inselweihnachten“ auf einer kleinen Nordseeinsel spielt: Die Journalistin Finja, deren Ehe zu zerbrechen droht und die auch noch beruflich Probleme hat, versucht über die Weihnachtsfeiertage Abstand zu gewinnen. Sie macht Bekanntschaft mit einer Malerin, die seit Ewigkeiten auf ihren Verlobten wartet, und es passieren seltsame Dinge. Aber sie erfährt auch etwas über eine große wahre Liebe, die sie hoffen lässt…

Kostenlose Eintrittskarten zur Veranstaltung sind ab dem 16. November in der Gemeindebücherei St. Johannes (Johannesstraße 34) und ab dem 18. November an der Informationstheke der „Lebendigen Bibliothek“ (Böckenhoffstraße 30) erhältlich.

Latest Posts

Polizisten haben „richtigen Riecher“

Polizisten wollten am Dienstagnachmittag eine Frau in der Stadtmitte besuchen, um ihr eine Fundsache zurückzugeben. Weil an ihrer Wohnungstür niemand öffnete, klingelte...

Auffahrunfall mit Leichtverletzter

Am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall vor einer roten Ampel auf der Brauckstraße in Höhe der Prosperstraße. Eine...

Konstituierender Polizeibeirat tagt im Kreishaus

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte in dieser Woche die neuen Mitglieder des Polizeibeirates im Kreishaus. Dabei findet üblicherweise die Sitzung im Polizeipräsidium statt....

Wachsam gegen Antisemitismus und Fremdenhass

Oberbürgermeister Bernd Tischler zum 27. Januar: Die Verantwortung zur Erinnerung besteht weiterhin. Der 27. Januar ist internationaler Gedenktag für...