17.7 C
Bottrop
Dienstag, September 28, 2021

Haushaltsentwurf als Neustart nach der Pandemie

Oberbürgermeister Bernd Tischler weist auf die neugewonnenen Spielräume hin Im kommenden Jahr will die Stadt rund 453 Millionen Euro...
15,745FansGefällt mir

News

Haushaltsentwurf als Neustart nach der Pandemie

Oberbürgermeister Bernd Tischler weist auf die neugewonnenen Spielräume hin Im kommenden Jahr will die Stadt rund 453 Millionen Euro...

Erfolgreiche Pressearbeit in Unternehmen

Das STARTERCENTER Bottrop bietet am Dienstag, den 5. Oktober, ein Onlineseminar zu Pressearbeit in Unternehmen an Zeitung, Radio, Fernsehen,...

Alleinunfall auf der Dinslakener Straße

Gegen 6.30 Uhr des heutigen Morgens fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Dinslakener Straße in Richtung Alleestraße. Als ein Tier seine Fahrbahn...

Unterstützt das Klima und werdet Baumpate

Die Bewerbung für einen kostenlosen Klimabaum läuft noch bis zum 16. Oktober Es ist bekannt, dass Pflanzen in der...

Neue Ausstellung zeigt „Menschenbilder“

Jeder Mensch trägt einen Zauber in seinem Gesicht. Die Bottroper Fotografin Angelika Schilling fängt diesen Zauber ein und hält ihn fest. Ihre „Menschenbilder“ sind eindringliche Beobachtungen vom Menschsein und zeigen, wie abwechslungsreich sich die Künstlerin inhaltlich und stilistisch mit dem Thema Portraitfotografie auseinandersetzt.

Ihre Farbfotografien von Rothaarigen zeugen vom Facettenreichtum dieser (Haar-) Farbe und brechen mit Vorurteilen. In schlichtem Schwarz/Weiß gehalten zeigt Schilling „Die Schönheit des Alters“ – Gesichter, die Geschichten vom Leben erzählen. Der Verzicht auf Posen und Kostümierung oder künstliches Licht verstärkt die Wirkung der Gesichter und der Körperhaltungen der Abgebildeten.

Angelika Schilling bemüht sich, schnell und unkompliziert zu arbeiten: ihre Protagonisten spricht sie meist direkt an. Für manche Szenarien muss sie aber auch ins Geschehen eintauchen, unsichtbar werden, Situationen vorausahnen, um ein besonderes Bild machen zu können. Ihre Portraits von Obdachlosen zeigen Junge, Alte, Schwarze, Weiße, Männer und Frauen: Authentisch, markant, unsentimental.

Angelika Schillings Fotografien berühren – den, der von ihr fotografiert wurde, wie auch den Betrachter der Bilder. In einer Zeit, in der die mediale Bilderflut die Menschen blind zu machen droht, öffnet die Bottroper Künstlerin dem Betrachter die Augen für das Wesentliche: den Mitmenschen.

Latest Posts

Haushaltsentwurf als Neustart nach der Pandemie

Oberbürgermeister Bernd Tischler weist auf die neugewonnenen Spielräume hin Im kommenden Jahr will die Stadt rund 453 Millionen Euro...

Erfolgreiche Pressearbeit in Unternehmen

Das STARTERCENTER Bottrop bietet am Dienstag, den 5. Oktober, ein Onlineseminar zu Pressearbeit in Unternehmen an Zeitung, Radio, Fernsehen,...

Alleinunfall auf der Dinslakener Straße

Gegen 6.30 Uhr des heutigen Morgens fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Dinslakener Straße in Richtung Alleestraße. Als ein Tier seine Fahrbahn...

Unterstützt das Klima und werdet Baumpate

Die Bewerbung für einen kostenlosen Klimabaum läuft noch bis zum 16. Oktober Es ist bekannt, dass Pflanzen in der...