10.9 C
Bottrop
Mittwoch, Oktober 28, 2020

Corona-Infotelefon ist überlastet

Auch längere Wartezeiten bei Rufnummern des Gesundheitsamtes sind möglich Die zweite Welle der Corona-Pandemie führt zu zahlreichen Rückfragen an...
15,571FansGefällt mir

News

Corona-Infotelefon ist überlastet

Auch längere Wartezeiten bei Rufnummern des Gesundheitsamtes sind möglich Die zweite Welle der Corona-Pandemie führt zu zahlreichen Rückfragen an...

Piet und Alex starten den Bott-Cast

Treffen sich zwei Typen inner Kneipe… - was beginnt wie ein Witz, ist der Start für etwas Neues und etwas Einzigartiges gewesen,...

Am Wochenende herrscht auf allen Friedhöfen Maskenpflicht

Aufgrund von Allerheiligen und einem zu erwartenden erhöhten Personenaufkommen, hat die Stadtverwaltung heute (28. Oktober) beschlossen, dass an diesem Wochenende eine allgemeine...

Banner soll Bewusstsein für Fahrradstraße schärfen

Auf der Gustav-Ohm-Straße sollen so Verstöße vermieden werden Das Teilstück der Gustav-Ohm-Straße zwischen der Hans-Böckler-Straße und Am Lamperfeld ist...

„Was ist Bottrop?!“ – Filmvorführung zum Abschluss des Kulturrucksack-Jahres

Wie finden Bottroper Bürger und Bürgerinnen ihre Stadt? Dieser Frage sind Jugendliche im Rahmen NRW-Bildungsprojekts „Kulturrucksack“ nachgegangen. Sie haben die Antworten im dem Film „Was ist Bottrop?!“ zusammengefasst.

Der Film wird am Freitag, 19. Dezember, im Kammerkonzertsaal des August-Everding Zentrum uraufgeführt. Zwölf Jugendliche haben unter Anleitung von Manuel Grenda und Melvin Kilian Bottroper Bürger interviewt und sie zu ihrer Meinung gefragt, was ihre Stadt so einzigartig macht und welche Besonderheiten sie bietet. Entstanden ist ein kurzweiliger Film, der neben weiteren Kurzfilmen zum Thema „Unser Stadtfest“ und „Nikolausmarkt“ nun Premiere hat.

Das Kulturrucksack-Team lädt alle zehn- bis 14-jährigen Bottroper und deren Begleitpersonen ein mit dabei zu sein. Nach der Filmvorführung warten noch alkoholfreie Cocktails und leckere Knabbereien auf alle Anwesenden. Das Zusammentreffen soll dazu dienen, die Kulturrucksack-Aktivitäten des ablaufenden Jahres Revue passieren zu lassen. Zudem will das Kulturamt Anregungen und Ideen für den „Kulturrucksack 2015“ sammeln.

Kostenlose Karten für die Filmvorführung sind Kulturamt, Zimmer 3.09, und bei der Theaterkasse erhältlich. Beginn ist am Freitag, 19. Dezember, um 17 Uhr. Weitere Informationen sind telefonisch unter der Nummer 02041-703881 erhältlich.

Latest Posts

Corona-Infotelefon ist überlastet

Auch längere Wartezeiten bei Rufnummern des Gesundheitsamtes sind möglich Die zweite Welle der Corona-Pandemie führt zu zahlreichen Rückfragen an...

Piet und Alex starten den Bott-Cast

Treffen sich zwei Typen inner Kneipe… - was beginnt wie ein Witz, ist der Start für etwas Neues und etwas Einzigartiges gewesen,...

Am Wochenende herrscht auf allen Friedhöfen Maskenpflicht

Aufgrund von Allerheiligen und einem zu erwartenden erhöhten Personenaufkommen, hat die Stadtverwaltung heute (28. Oktober) beschlossen, dass an diesem Wochenende eine allgemeine...

Banner soll Bewusstsein für Fahrradstraße schärfen

Auf der Gustav-Ohm-Straße sollen so Verstöße vermieden werden Das Teilstück der Gustav-Ohm-Straße zwischen der Hans-Böckler-Straße und Am Lamperfeld ist...