10.4 C
Bottrop
Sonntag, September 25, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Vier Kreismeister und sieben Vize-Titel Querfeldein

Bei den Kreis-Cross-Meisterschaften in Wesel-Flüren haben die Leichtathleten des LC Adler Bottrop in der Mittel- und Langstrecke erfolgreich mit einem großen Team teilgenommen. Bei den Schülerinnen W11 kam Katharina Wagner mit dem antauenden, tiefen Boden am besten klar, und siegte über 1.000 m in 4:52 min. Über die gleiche Distanz gewann Neuzugang Florian Nitz (M10) in 4:45 min. Kreismeisterin über die 3.700 m der weiblichen Jugend U20 wurde Selina Tiefenbach in 16:42 min. Mit großem Vorsprung konnte sich Johannes Plöger bei den männlichen U18 in 14:04 min durchsetzen.

Den zweiten Platz über die Cross-Strecke mit 7.800 m der Frauenklasse belegte Mareike Ressing in 32:43 min. Bastian Nitz wurde bei der Jugend M15 Vizemeister in 9:31 min über 2.400 m. Die 1.700 m lief Jan Roßkothen in der Altersklasse M12 in 8:01 min. Damit erreichte er den zweiten Platz, genau wie Sophie Wagner in der Klasse W9 auf der 1.000 m – Strecke in 5:22 min.

Gleich drei Mannschaften belegten zweite Plätze im Waldstadion von Wesel-Flüren: Männliche Jugend U12 – Florian Nitz / Noah Herzog / Phil Kramer – 15:16 min Weibliche Jugend U14 – Kim Gomoll / Lotta Hemfort / Maxim Kolbe – 28:37 min Männliche Jugend U14 – Jan Roßkothen / Leo Niebisch / Kim Bischoff – 26:43 min Den dritten Platz bei der weibliche Jugend U12 belegte das Team mit Katharina Wagner, Lilly Hemfort und Romy Bischoff in 17:07 min. Fünfte in der Mannschaftswertung der männlichen Jugend U12 lief das zweite Team der U12- Adler  mit Lucas Nobers, Joris Ressing und Ben Gollnick. Ebenfalls Platz 3 belegte Leo Niebisch in der Altersklasse Jugend M12 in 8:59 min über 1.700 m und Nele Krajnc in der Jugend W 15 in 11:44 min über 2.400 m.

 

Die weiteren Platzierungen über 1.000 m:

M8 – 7. Tristan Friedrich (7:16)

W9 – 13. Ida Kochanski (6:38)

M9 – 6. Ben Krämer (5:35)

W 10 – 8. Lilly Hemfort(5:55) 13. Romy Bischoff (6:20) 15. Sophie Thiel (6:39) 17. Fenja Gallus (7:02)

M10 – 10. Lucas Nobers (5:37) 11. Joris Ressing (5:38) 14. Ben Gollnick (6:40)

M11 – 7. Noah Herzog (5:07) 12. Phil Krämer (5:24)

 

Die weiteren Platzierungen über 1.700 m:

W12 – 5. Maxime Kolbe (9:40) 11. Cathrin Nobers (12:02)

W13 – 5. Kim Lucy Gomoll (9:25) 6. Lotta Hemfort (9:32)

M13 – 5. Kim Bischoff (9:43)

 

Die weiteren Platzierungen über 2.400 m:

W14 – 5. Pia Kochanski (12:51)

 

Die weitere Platzierung über 7.800 m:

Männer – 5. Jens Roßkothen (31:45)

Text und Foto: Jörg Herzog / LC Adler

Latest Posts