6 C
Bottrop
Donnerstag, Januar 27, 2022

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...
15,745FansGefällt mir

News

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...

Vorberatungen über Verkauf von Flugplatz-Anteilen haben begonnen

Der Rat entscheidet am 15. Februar. Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss hat am Mittwoch, 26. Januar 2022, in einer nichtöffentlichen...

Hotels und Gaststätten: Löhne in Bottrop steigen kräftig

Lohn für Job-Starter klettert auf 12,50 Euro | 1.300 Beschäftigte in der Stadt Seit zwei Jahren schon leiden sie...

Bürgerinformationsveranstaltung „Armelerstraße“ ist abgesagt

Die für den kommenden Dienstag, den 01. Februar angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der "Armelerstraße" in der Aula der Schule an der Bergmannsglückstraße,...

Benefiz für das Hospiz

Eine willkommene Spende konnte am vergangenen Mittwoch die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Hospiz Bottrop e.V., Antje von der Gathen in der Gaststätte „Schacht-Heintze“ in Empfang nehmen. Mit der Zuwendung soll die Hospizarbeit in Bottrop unterstützt werden, durch welche schwerstkranke Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt würdevoll und bestmöglich begleitet werden.

Benefiz-Bingo zugunsten einer sozialen Einrichtung in Bottrop hieß es bereits am Gründonnerstag in der Bottroper Traditionsgaststätte Schacht-Heintze an der Knappenstrasse. In sieben Spielrunden gab es für die Teilnehmer neben Spielspaß, Sach- und Geldgewinnen auch die Aufgabe, möglichst viel an Überschüssen für einen guten Zweck zu erspielen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Musikern der „Offenen Bühne Heintze“. Georg Partes, Jacqueline Hoffmann und Norbert Gnuschke sorgten so mit Einlagen für Kurzweil in den Spielpausen. Zusammen mit zusätzlichen Spenden von Teilnehmern und Gästen, brachte es Spielleiter Manfred Sorgatz und das Heintze-Team diesmal auf eine beachtliche Summe von 500 Euro zugunsten der Hospizarbeit in Bottrop.

„Bei einem Spendenbedarf von 180 – 200.000 Euro im Jahr,“ so Antje von der Gathen „da ist jede Einzelspende willkommen. Wir danken allen Bottroper Unternehmen und Bürgern für die tatkräftige Unterstützung seit der Gründung des Hospiz.“

Latest Posts

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...

Vorberatungen über Verkauf von Flugplatz-Anteilen haben begonnen

Der Rat entscheidet am 15. Februar. Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss hat am Mittwoch, 26. Januar 2022, in einer nichtöffentlichen...

Hotels und Gaststätten: Löhne in Bottrop steigen kräftig

Lohn für Job-Starter klettert auf 12,50 Euro | 1.300 Beschäftigte in der Stadt Seit zwei Jahren schon leiden sie...

Bürgerinformationsveranstaltung „Armelerstraße“ ist abgesagt

Die für den kommenden Dienstag, den 01. Februar angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der "Armelerstraße" in der Aula der Schule an der Bergmannsglückstraße,...