18.6 C
Bottrop
Sonntag, September 19, 2021

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...
15,745FansGefällt mir

News

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...

Jugendtheatergruppe der Kulturwerkstatt präsentiert neues Stück

„Shakespeares Enkel“ und „Just Do It!“ sind seit vielen Jahren fester Bestandteil des Theaterprogramms der Kulturwerkstatt. Für ihre neue Produktion haben sie sich vor einiger Zeit zusammengeschlossen. Da die letzten Stücke der beiden Gruppen jeweils Komödien waren („Leben sie noch oder erben wir schon?“ und „Schneewitwer und die sieben Zwerginnen“), bringen sie nun unter der Leitung des Schauspielers und Regisseurs Jörg Wilms das Drama „Am Fenster“ von Gerhard Weber auf die Bühne. Dabei ist für sie besonders spannend, dass der Autor des Stückes diesmal persönlich im Publikum sitzen wird.

„Am Fenster“ spielt in einem Frauengefängnis – ein Ort voller gescheiterter Träume. Unter strenger Aufsicht leben die unterschiedlichsten Charaktere auf engstem Raum miteinander. Es herrscht ein ständiger Wechsel von Reibungen und Annäherungen, Zuneigung und Ablehnung. Selbst für das Aufsichtspersonal scheint ein normales Leben unmöglich. Ist Freiheit eine Frage der Selbsterkenntnis? Oftmals verklärt die Hoffnung den Blick auf die raue Gegenwart, die von gegenseitigem Misstrauen geprägt ist. Der Alltag gerät zum inneren und äußeren Überlebenskampf aller Beteiligten. Das Stück ist geeignet für Jugendliche ab 16 Jahre.

Premierentermin (Uraufführung): Samstag, 25. April;19.30 Uhr. Spieldauer: circa 90 Minuten (keine Pause). Spielort: Kammerkonzertsaal im Kulturzentrum August-Everding. Eingang Böckenhoffstraße.

Karten: 6 Euro / 4 Euro; Abendkasse. Vorverkauf: Theaterkasse Tel.: 70 3308

Die Redaktionen haben außerdem die Gelegenheit zu einem Besuch der Proben: Mittwoch, 22. April, ab 17.30 Uhr oder Freitag, 24. April, ab 16.30 Uhr.

Latest Posts

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...