12.6 C
Bottrop
Montag, Mai 17, 2021

Förderung des Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde

Projektideen können bis zum 1. Juli eingereicht werden Der Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde: Bis zum 1. Juli können...
15,737FansGefällt mir

News

Förderung des Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde

Projektideen können bis zum 1. Juli eingereicht werden Der Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde: Bis zum 1. Juli können...

Ladung falsch gesichert oder ohne Gurt unterwegs – Polizei zieht nach LKW-Kontrollen Bilanz

Die Polizei Recklinghausen hat sich in der vergangenen Woche an landesweiten LKW-Kontrollen beteiligt. Im Rahmen der Aktionswoche Roadpol "Operation Truck&Bus" wurden in...

Teilsperrung des Fußgängerwegs auf der Hegestraße

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich in einem Monat abgeschlossen sein Die Kanalbauarbeiten in der Hegestraße befinden sich zurzeit noch auf...

Bäckerei-Azubis in Bottrop fit für die Abschlussprüfung machen

Sorge wegen ausgefallener Berufsschule | Neue Fördermittel für Prüfungskurse Nachwuchssorgen im Bäckerhandwerk: Auszubildende, die in Bottrop kurz vor ihrer...

Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp sind die ersten „Expertinnen für das Lesen“

Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp von der „Lebendigen Bibliothek“ sind die ersten „Expertinnen für das Lesen“ in Bottrop. „Experten für das Lesen“ ist ein Qualifizierungsangebot des NRW-Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, bei dem vor allem theoretische Aspekte zur Leseforschung, Lesesozialisation sowie pädagogische und mediendidaktische Kenntnisse vermittelt werden.

Kühlkamp und Kamp-Kalus präsentierten bei der Abschlussveranstaltung des Zertifikatskurses die Projektideen ihrer beiden Facharbeiten und erhielten für die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung ihre Zertifikate. Themen der Abschlussarbeiten waren: „Apfelsinen und Quadrate. Eine spannende Begegnung von Literatur, Medien und Kunst“ und „Kochen á la 2.0 – Kinder kochen modern“.

„Leseförderung in Bibliotheken steht heutzutage nicht mehr nur für ‚Bücher vorlesen'“, betonte Professorin Gudrun Marci-Boehncke, die den Zertifikatskurs leitete.“Die Expertinnen für das Lesen organisieren Games und Slams, sie bringen Jung und Alt gemeinsam an die Computer, schaffen Treffpunkte für Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und sind Partner für kompetenzorientierte Lese- und Medienförderung an Schulen und Kitas – und digitale Medien gehören unbedingt dazu.“

Latest Posts

Förderung des Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde

Projektideen können bis zum 1. Juli eingereicht werden Der Stadtteilfonds geht in die Extra-Runde: Bis zum 1. Juli können...

Ladung falsch gesichert oder ohne Gurt unterwegs – Polizei zieht nach LKW-Kontrollen Bilanz

Die Polizei Recklinghausen hat sich in der vergangenen Woche an landesweiten LKW-Kontrollen beteiligt. Im Rahmen der Aktionswoche Roadpol "Operation Truck&Bus" wurden in...

Teilsperrung des Fußgängerwegs auf der Hegestraße

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich in einem Monat abgeschlossen sein Die Kanalbauarbeiten in der Hegestraße befinden sich zurzeit noch auf...

Bäckerei-Azubis in Bottrop fit für die Abschlussprüfung machen

Sorge wegen ausgefallener Berufsschule | Neue Fördermittel für Prüfungskurse Nachwuchssorgen im Bäckerhandwerk: Auszubildende, die in Bottrop kurz vor ihrer...