16.9 C
Bottrop
Montag, Juli 26, 2021

Fernsehgerät fängt Feuer

Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Bottrop, gegen 15:45 Uhr, über den Notruf 112 alarmiert. Eine Passantin hatte eine Rauchentwicklung aus einem mehrgeschossigen...
15,745FansGefällt mir

News

Fernsehgerät fängt Feuer

Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Bottrop, gegen 15:45 Uhr, über den Notruf 112 alarmiert. Eine Passantin hatte eine Rauchentwicklung aus einem mehrgeschossigen...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...

Tetraeder ist in diesem Jahr Spielort der ‚ExtraSchicht‘

Die ‚ExtraSchicht‘ feiert ihren 15. Geburtstag und Bottrop ist als Spielort bei dem größten Veranstaltungsmarathon im Ruhrgebiet wieder mit dabei. Mit einem großen Kulturevent am Tetraeder ist Bottrop die einzige Stadt, die eine Bergehalde bespielt und sticht schon deswegen mit diesem besonderen Angebot hervor.

„Nein“, sagt Kulturamtsleiter Dieter Wollek, „ein einfacher Ort, um so eine Kulturveranstaltung zu stemmen, ist die Halde mit dem Tetraeder nicht.“ Und dennoch wird sich Bottrop in diesem Jahr mit diesem Spielort an der ‚ExtraSchicht‘ am 20. Juni beteiligen. Die Probleme liegen in der Logistik und der fehlenden Infrastruktur auf dem Tetraeder-Plateau. Alles, was man dort braucht für eine solche Veranstaltung, muss heraufgeschafft werden. Hinzu kommen verschärfte Sicherheitsauflagen bei Großveranstaltungen durch den Gesetzgeber – die Duisburger Love-Parade lässt grüßen. Nicht zuletzt deswegen hatte sich der Bernepark als Veranstaltungsort in den letzten Jahren etabliert. Auf der Tetraeder-Halde hatte zum letzten Mal 2012 eine ‚Extraschicht‘ stattgefunden. „Eine solche Veranstaltung am Tetraeder, das ist für uns eine ganz andere Liga“, sagt Wollek, „Kosten und Aufwand sind wesentlich schwieriger zu kalkulieren und in den Griff zu bekommen.“

Dass die Halde nun doch wieder Spielort der ‚ExtraSchicht‘ wurde, ist dem Umstand zu verdanken, dass Bauarbeiten im Stadtteil um den Bernepark eine Neuauflage in der alten Kläranlage verhindern. Damit kommt der Tetraeder wieder zum Zug, der als Örtlichkeit selbst immer vom Publikum in der gesamten Region sehr gut angenommen wurde. Möglich machen diesen ungleich höheren Aufwand vor allem Sponsoren, wie die Egon Bremer Stiftung, die Sparkasse, die ELE, die Firma Mewa und viele ehrenamtliche Helfer, die mit ihrem Engagement das Projekt unterstützen. Damit wird die Halde in Bottrop die einzige Bergerhalde aller 45 Spielorte sein und hat damit in der diesjährigen ‚ExtraSchicht‘ ein Alleinstellungsmerkmal.

Extraschicht2

Was dort genau am 20. Juni zu erleben sein wird, das präsentierten am Donnerstag, 21. Mai, Dana Brüning und Andreas Kind vom Kulturamt der Stadt Bottrop gemeinsam mit Johanna Kuhlmann von Ruhr.Tourismus der Öffentlichkeit. „Die Halde Beckstraße wird sich in der Nacht der Industriekultur in einen Ort, an dem Raum und Zeit vergessen werden verwandeln“, sagt Andreas Kind. „Inhaltliches Leitmotto in Bottrop ist die ‚Poesie der Zeit‘.“ Das ist zum Teil wörtlich gemeint, denn die Kulturwerkstatt, die mit 30 Aktiven die Veranstaltung unterstützt, will einen Uhrenwlald am Fuße der Halde präsentieren. „Uhren zeigen uns die Zeit an, geben uns die Einheit vor und deswegen soll auch dieses Symbol der Zeit ein Teil unserer Veranstaltung werden.“

Der Zuschauer wird eine Mischung aus Straßentheater, Installation und Kunstaktion erleben. Vor allem die Folkwang Universität bietet eine eigens produzierte Inszenierung oben auf der Halde, die alle Künste vereint. Das ‚MoRa-Theater‘ begibt sich mit literarischen Figuren auf eine Zeitreise und das Feuertanztheater „firedancer“ heizt dem Publikum mit einer kraftvollen und poetischen Show ein, bei der Feuer und packende Rhythmen vereint werden. Deswegen wird das Tetraeder selbst auch ab 22 Uhr gesperrt sein. Busse fahren nur für Rollstuhlfahrer hinauf zu Halde, ansonsten müssen sich alle Besucher die Veranstaltung erlaufen. Doch bereits der Aufstieg gehört mit zum Programm, denn bereits am Fuße der Halde entführen Pan und seine Elfen die Besucher in eine mystische Atmosphäre. Ein verrückter Uhrenmacher, Musiker und Walkacts säumen den Weg zum Haldenplateau.

Seit 15 Jahren inszeniert die ‚ExtraSchicht‘ die Orte der Industriekultur und ermöglicht den Gästen den Zugang zu immer neuen Spielorten. In den letzten 15 Jahren genossen über 2.000.000 Besucher die mehr als 2.500 Events, die 15.000 Künstler in 30 Städten an 123 Spielorten auf die Beine stellten, während 1.600 Busse und Bahnen insgesamt 450.000 Kilometer zurücklegten. Und auch nach 15 Jahren Entdeckungsreisen durch die Metropole Ruhr entdeckt ExtraSchicht immer noch Neues — dieses Jahr sind wieder drei neue Spielorte mit dabei.

Fünf Jahre nach der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 bleibt die Metropole Ruhr weiterhin eine Region kultureller Dynamik. Als Vorreiterin und Fackelträgerin des Kulturhauptstadtgedankens präsentiert die ‚ExtraSchicht‘ die Orte des Wandels und das große Kreativpotenzial der Region. Der freien Szene und hier insbesondere der ‚Jungen Szene Ruhr‘ und den Akteuren der ‚Kreativ.Quartiere‘ wird bei der ‚ExtraSchicht‘ ganz bewusst eine Plattform geboten und eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit der Industriekultur ermöglicht.

Auch in diesem Jahr können mit Bus und Bahn alle Spielorte problemlos angefahren werden. Der Fahrpreis ist in den Tickets, die für 17 Euro im Vorverkauf zu haben sind – an der Abendkasse kosten sie 20 Euro – enthalten. Vorverkaufsstellen in Bottrop sind die WAZ (Osterfelder Straße 13) und der ADAC (Schützenstr. 3).

Latest Posts

Fernsehgerät fängt Feuer

Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Bottrop, gegen 15:45 Uhr, über den Notruf 112 alarmiert. Eine Passantin hatte eine Rauchentwicklung aus einem mehrgeschossigen...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...