21.8 C
Bottrop
Sonntag, Juni 13, 2021

Abendendstimmung an der Emscher – Schönes Wochenende!

Foto von Stefanie Vollenberg
15,745FansGefällt mir

News

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...

Whats up Bottrop?! – Gefahr im Straßenverkehr

Sonnenschein und warme Temperaturen sorgen dafür, dass viele Bottroper wieder ganz umweltfreundlich mit dem Rad unterwegs sind.Leider merkt man das gerade auch...

Fahranfänger versucht vor der Polizei zu flüchten

Driftend und augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit bog ein 19-jähriger Autofahrer aus Bottrop am frühen Freitagmorgen, gegen 03:15 Uhr, von der Beisenstraße in...

Wie könnte oder sollte Bottrop im Jahr 2030 aussehen?

Wie sieht die Stadt Bottrop von morgen aus? Um diese Frage geht es bei den Marktgesprächen, die die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern auf drei Wochenmärkten in den kommenden Wochen führen möchte. Die Anregungen und Ideen fließen in die Entwicklung einer „Vision 2030+“ ein. Startschuss der Aktion ist am 3. September auf dem Wochenmarkt in Kirchhellen.

Die Stadt Bottrop ist eine von 52 Städten, Gemeinden und Landkreisen, die vom Bundesministerium für Forschung und Bildung als „Zukunftsstadt“ im Rahmen eines mehrjährigen Wettbewerbs ausgewählt wurde. Gemeinsam mit Bürgerschaft, Wissenschaft, lokaler Politik, Wirtschaft und Verwaltung soll eine „Vision 2030+“ hin zu einer lebenswerten, wirtschaftlich erfolgreichen und klimagerechten Stadt entwickelt und umgesetzt werden. Das Ziel für die Bottroper Organisatoren ist es, mit der breiten Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger möglichst die nächste Phase des Wettbewerbs zu erreichen.

Der Zukunftsstadt-Prozess soll das Projekt InnovationCity sowohl räumlich als auch thematisch ergänzen. Neben dem Klimawandel werden auch der Strukturwandel sowie das Thema des demographischen Wandels hierbei aufgegriffen.

Das Zukunftsstadt-Team möchte mit Unterstützung der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung auf drei Wochenmärkten Anregungen und Ideen der Bürginnen und Bürger einholen. Startschuss zu den Marktgesprächen ist am 3. September auf dem Wochenmarkt in Kirchhellen. Schwerpunkt soll hier der Bereich „Energie“ sein: Neben der Frage nach der Stromversorgung von morgen sind Themen wie Wärmeerzeugung, Energieeffizienz aber auch Mobilität wichtige Fragestellungen. Selbstverständlich können die Bürgerinnen und Bürger aber auch Anregungen und Ideen zu anderen Themenfeldern geben.

Weitere Termine sind der 5. September auf dem City-Wochenmarkt, der 10. September auf dem Wochenmarkt in Fuhlenbrock und der 26. September zum Abschluss mit dem Mitmachfest am Kulturzentrum August Everding. An diesen Tagen stehen die Themenfelder „Strukturwandel“ sowie „demographischer Wandel“ und deren Auswirkungen auf das Zusammenleben in Bottrop im Vordergrund. Visionen von „Bottrop 2030+“ können auf dem Mitmachfest kreativ mit Pinsel und Farbe auf Papier gebracht werden.

Zum Wettbewerb „Zukunftsstadt“

Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ zeigt, wie Bürger und Forschung schon heute dazu beitragen können, Städte nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung entwickeln gemeinsam Visionen für die Zukunft ihrer Kommunen und erproben diese vor Ort: Es geht um sichere Energie, um klimaangepasstes Bauen, bezahlbares Wohnen, um Arbeiten, Freizeit, Kultur, Bildung, Mobilität und vieles mehr. Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ startet im Rahmen des „Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt“, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD).

Latest Posts

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...

Whats up Bottrop?! – Gefahr im Straßenverkehr

Sonnenschein und warme Temperaturen sorgen dafür, dass viele Bottroper wieder ganz umweltfreundlich mit dem Rad unterwegs sind.Leider merkt man das gerade auch...

Fahranfänger versucht vor der Polizei zu flüchten

Driftend und augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit bog ein 19-jähriger Autofahrer aus Bottrop am frühen Freitagmorgen, gegen 03:15 Uhr, von der Beisenstraße in...