12.7 C
Bottrop
Montag, Oktober 25, 2021

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.
15,745FansGefällt mir

News

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.

Impfbus ist wieder unterwegs

Vom 27.10. bis 05.11. ist das mobile Impfteam im Stadtgebiet unterwegs Ab kommenden Mittwoch (27. Oktober) macht der Impfbus...

Homeoffice: Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

In Bottrop „großes Thema“ für Beschäftigte in Ernährungsindustrie Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist...

Top Platzierung für Melanie Fraas bei der DM in Hamburg

Melanie Fraas sichert sich beim Hamburger Halbmarathon in ihrer AK den fünften Platz Froh darüber, dass trotz Corona endlich...

Platz drei für die Frauen-Regionalligamannschaft des JC 66 Bottrop

Tollen Einsatz und absoluten Siegeswillen zeigte die zweite Mannschaft des JC 66 Bottrop am vergangenen Wochenende. Leider musste die Mannschaft ersatzgeschwächt anreisen und verlor gegen die starken Gegner SUA Witten II und den 1. JC Mönchengladbach II äußerst knapp mit 4:3.
Der erste Gegner war der 1. JC Mönchengladbach II, der gleich in zwei Gewichtsklassen (-52kg und -57kg) keinen Gegner stellen konnte. Hier gewannen Nora Bannenberg und Jasmin Flosdorf kampflos. Den dritten Punkt erzielte Eva Jungbluth in der Gewichtsklasse – 48kg. Lara Wüste (-63kg), Miriam Eickmeier (-78kg), Lara Friedrich (-70kg) und auch Nicole Mosgoll (+78kg) verloren ihre Begegnungen, zeigten jedoch spannende Kämpfe.

Gegen den Gastgeber konnten Eva Jungbluth (-48kg), Nora Bannenberg (-52kg) und Lara Wüste (-78kg) ihre Kämpfe gewinnen. Das Quäntchen Glück zum vierten gewinnbringenden Punkt fehlte den Bottroper Mädchen leider heute. So verloren Nicole Mosgoll (-63kg), Lara Friedrich (-70kg), Miriam Eickmeier (+78kg) und Lena Wilkes (-57kg) ihre Kämpfe. Die Frauen des JC 66 Bottrop schließen die Regionalligasaison damit mit einem guten dritten Platz ab.

Die Regionalliga Männer kämpfte ebenfalls in Witten. Die Mannschaft traf zuerst auf den JC Hennef. Im ersten Kampf konnten die Kämpfe der Gewichtsklassen – 100kg und +100kg durch Christian Dziwok und Sven Helbing gewonnen werden, bevor Marcel Gosens seinen Kampf -73kg gegen einen sehr starken und unangenehmen Gegner verlor. Im Anschluss gewann Jan Tefett seinen Kampf -90kg aber leider gingen die letzten drei Kämpfe -60kg durch Kai Kaziur, -66kg (kampflos) und – 81kg durch Felix Beckmann verloren. Somit ging der erste Mannschaftskampf der Männer gegen Hennef mit 4:3 verloren.

Im zweiten Durchgang musste der JC 66 gegen den sehr stark besetzten Gastgeber aus Witten auf die Matte. Hierbei eröffnete Sven Helbing die Begegnung in der Gewichtsklasse -100kg und gewann diese. Leider gingen die nächsten 5 Kämpfe (+100kg Christian Dziwok , -73kg Axel Keisel, -90kg Marcel Gosens, -60kg Kai Kaziur und -66kg kampflos) verloren, bevor Felix Beckmann – 81kg den Anschlusspunkt holen konnte. Somit ging diese Begegnung mit 5:2 verloren und die 2. Mannschaft des JC 66 Bottrop muss den bitteren Gang in die Oberliga antreten.

Text und Foto: Linda Anna Kloßak / JC 66

Latest Posts

Einbruch und Diebstahl

Unbekannte brachen, zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag, in eine Pizzeria am Speckenbruch ein. Sie entwendeten Bargeld und flüchteten unerkannt vom Tatort.

Impfbus ist wieder unterwegs

Vom 27.10. bis 05.11. ist das mobile Impfteam im Stadtgebiet unterwegs Ab kommenden Mittwoch (27. Oktober) macht der Impfbus...

Homeoffice: Gewerkschaft NGG fordert klare Regeln bei der Heimarbeit

In Bottrop „großes Thema“ für Beschäftigte in Ernährungsindustrie Schöne neue Arbeitswelt oder Rund-um-die-Uhr-Einsatz für den Chef? Das Homeoffice ist...

Top Platzierung für Melanie Fraas bei der DM in Hamburg

Melanie Fraas sichert sich beim Hamburger Halbmarathon in ihrer AK den fünften Platz Froh darüber, dass trotz Corona endlich...