10.4 C
Bottrop
Sonntag, September 25, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

„GemeinSinnschafftGarten“

„Mitmachen ausdrücklich erwünscht!“ – unter diesem Motto lädt die Stadt Bottrop am Samstag, dem 26. September, zum großen Gartenfest am Hof des Kulturzentrums August Everding mit tollem Programm für Jung und Alt ein. Die Besucher erwarten von 12 bis 18 Uhr viele Stände und Angebote rund um die Themen Umwelt, Natur, gesunde Ernährung sowie klimagerechter Stadtentwicklung. Denn das Fest steht ganz im Zeichen des Gartens als ein Ort der Erholung, der Naturerfahrung, des Lernens aber auch als Ort der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln.

Hobby- und Profigärtner, Naturliebhaber und Klimaschützer sowie viele andere Gruppen gestalten das Fest aktiv mit. „Da Gärten ein Ort der Begegnung sind und verschiedene Menschen und Kulturen zusammenkommen, freuen wir uns besonders über das Angebot an landestypischen Speisen aus aller Welt“, betont Carina Tamoschus vom städtischen Fachbereich Umwelt und Grün. Die Menschen präsentieren am 26. September ein „Stück Heimat“ in Form von Gemüse, Früchten oder Speisen. „Das Fest findet im Rahmen des Projekts ‚GemeinSinnschafftGarten‘ statt und ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“, erläutert Dorothee Lauter vom Projektbüro Innovation City.

Bürgerinnen und Bürger dürfen sich bei der Veranstaltung unter anderem auf folgende Angebote freuen: Kürbisse schnitzen, Naturfarben herstellen, Bienenhotels bauen, Klimagläser anfertigen sowie Früchte pressen. Es können aber auch Drahtpflanzen entworfen, Blüten-Tattoos geklebt und Blumenkränze gebastelt werden. Auf dem Programm stehen zudem Malen und Filzen sowie Pflanzen kaufen und Samen tauschen. Speisen aus aller Welt, Bratwurst, Waffeln und Kuchen, Kaffe und Tee sind erhältlich. Ein Bewegungsparcours und ein Fühlpfad sorgen ebenso für Spiel und Spaß wie ein buntes Bühnenprogramm.

Hintergrundinformationen – Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2015

Mit dem Projekt „GemeinSinnschafftGarten“ gestaltet die Stadt Bottrop zusammen mit der Fachhochschule Dortmund das Wissenschaftsjahr 2015, das sich dem Thema „Zukunftsstadt“ widmet, aktiv mit. Im Rahmen des Wissenschaftsjahres sollen Wissenschaft, Forschung, Verwaltung und BürgerInnen zeigen, wie das Zusammenleben in der Stadt, als Ort der Innovation, in Zukunft noch besser werden kann. In Bottrop wurde hierzu das Projekt „GemeinSinnschafftGarten“ initiiert.

Das Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt zeigt, wie die Forschung eine nachhaltige Entwicklung der Stadt ermöglicht. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Wirtschaft kluge Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Egal ob Klimaanpassung, Energiesicherheit, gute Arbeit oder das soziale Miteinander: die Antwort darauf muss auf kommunaler Ebene verwirklicht werden können. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie fördern den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung.

Zukunftsstadt Bottrop_Bild

Latest Posts