Wertpapier & Co in geschulten Händen

Die Sparkasse hat mit Mariana Rogge und Philipp Althoff zwei junge Mitarbeiter zu Spezialisten im Bereich Wertpapiere geschult. Davon profitieren Kunden und Berater in den Geschäftsstellen gleichermaßen.

Bankkaufleute sind Allround-Spezialisten rund ums Thema Finanzen. Die ganzheitliche Beratung, der sogenannte Finanzcheck, ist bei der Sparkasse das wichtigste Instrument, um Kunden bedarfsgerecht zu beraten. „Es nützt ja nichts, die für heute richtige Mischung aus Geldanlage und Liquidität im Anlagevermögen zu haben. Ganz wichtig ist es, auch die Zukunftspläne unserer Kunden zu berücksichtigen“, erläutert Philipp Althoff.

Neben Sparplänen und Sparkassenbriefen ist aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase der Vermögensaufbau durch Wertpapiere fast schon obligatorisch. „Dabei gelingt es uns, die Vermögenswerte unserer Kunden trotz niedriger Zinsen auf einem attraktiven Niveau zu halten“, weiß Mariana Rogge.

Doch nicht jeder Berater kann jederzeit alles wissen und so ist es gut, Spezialisten hinzuziehen zu können. Gerade der Wertpapierbereich, zu dem beispielsweise Aktien- , Renten- und Immobilienfonds gehören, ist sehr komplex und beratungsintensiv. „Alle BeraterInnen werden geschult und beraten auf einem sehr hohen Niveau“, bestätigt Mariana Rogge nicht ohne Stolz.

„Wir haben eine sehr ausführliche und zeitintensive Spezialausbildung im Wertpapier-Sektor hinter uns. Jeden Tag kommen neue Informationen hinzu, die wir an unsere Berater und deren Kunden weitergeben“, freut sich Philipp Althoff.

Die beiden jungen Spezialisten sind hochmotiviert und überzeugt, mit ihren Kollegen in Zukunft noch individueller und genauer Kundenbedarfe zu erkennen und passende Lösungen anzubieten.

Tagged in:
Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.