12.1 C
Bottrop
Sonntag, Juni 13, 2021

Abendendstimmung an der Emscher – Schönes Wochenende!

Foto von Stefanie Vollenberg
15,745FansGefällt mir

News

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...

Whats up Bottrop?! – Gefahr im Straßenverkehr

Sonnenschein und warme Temperaturen sorgen dafür, dass viele Bottroper wieder ganz umweltfreundlich mit dem Rad unterwegs sind.Leider merkt man das gerade auch...

Fahranfänger versucht vor der Polizei zu flüchten

Driftend und augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit bog ein 19-jähriger Autofahrer aus Bottrop am frühen Freitagmorgen, gegen 03:15 Uhr, von der Beisenstraße in...

Ein Shirt für Kämpfer

Guerilla – das ist mal ein Name der auf Anhieb sitzt. „Wir werden eine positive Botschaft damit verbinden und transportieren, so viel steht fest“, unterstreicht Eddy Demir. Mit seinem neuen Label Guerilla Wear will der Bottroper künftig kräftig in der Sport-Modewelt mitmischen, dabei zu einem guten Preis höchsten Qualitätsstandard bieten. Doch bevor die erste Mage vom Band läuft sind noch einige lange Nächte und nervenaufreibende Gespräche durchzustehen.

Eddy1

„Derzeit schlafe ich ca. drei Stunden pro Nacht, aber es macht riesig Spaß weil ich sehe, dass sich langsam ein Licht am Ende des Tunnels zeigt“, so der Bottroper Eddy Demir, der momentan nachts mit möglichen Herstellern und Handelspartnern in Übersee chattet und telefoniert, tagsüber an seiner Finanzierung und natürlich Gestaltung von Logos und Shirts bastelt. „Das, was vor längerer Zeit mit einer fixen Idee begann die sich in meinen Kopf gebrannt hat, nimmt jetzt richtig konkrete Züge an. Ich freue mich unwahrscheinlich, dass mein Baby noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird“, so der ehemalige Betriebsleiter im Bereich Gastronomie. Sport, so sagt er, war schon immer ebenso eine große Leidenschaft für den 27-Jährigen wie die Mode. „Von daher war der Schritt dann irgendwann nicht nur ein logischer, sondern auch selbstverständlicher, fast notwendiger für mich.“ Guerilla Wear, so heißt das Label, mit dem der Bottroper künftig erst im Rurhgebiet, später dann auch weit darüber hinaus die Sportwelt einkleiden will und wird. Aber ist der Name nicht zu martialisch? „Nein“, lacht Demir, „überhaupt nicht. Ein Guerilla symbolisiert einen unerschrockenen Kämpfer der immer wieder aufsteht, er lässt sich nicht unterkriegen, ein Guerilla akzeptiert niemals eine Niederlage. Somit ist unser Label eine Verknüpfung positiver Eigenschaften die für einen erfolgreichen Sportler seit jeher unabdingbar sind: Fleiß, Mut, Aufstehen und innere Kraft“, unterstreicht der Jungunternehmer, der zunächst mit Multifunktionsshirts, Rushguards und alltagstauglichen Shirts auf den Markt gehen wird. Einen genauen Zeitpunkt kann Demir derzeit zwar noch nicht benennen, „aber es wird nicht mehr lange dauern bis die erste Mage an Shirts und Rushguards bei mir eintreffen wird, die Gespräche in den Produktionsländern stehen kurz vor dem Abschluss.“ Und dann kann es schnell gehen, das soll es sogar. „Ich habe ein sehr gutes Gefühl, denn wenn bei mir Herz, Bauch und Kopf im Einklang sind, dann hat bislang alles geklappt“, lacht der Bottroper. Die ersten Shirts, seine Rushguards, die werden an ganz besondere Leute gehen. „Ja das stimmt, meine Jungs und Brüder vom MMA Corps Ruhrpott sollen die ersten Guerilla Wear Shirts bekommen. Als Dank für ihre Unterstützung und Aufmunterung, vor allem an Tagen wenn einem fast alles über den Kopf wächst. Und dann? Dann am besten der Rest der Welt“, lacht Eddy Demir. In wenigen Wochen geht die Guerilla Wear Facebook-Seite an den Start und informiert über alles Wissenswerte und Neuigkeiten. Und wir natürlich auch. Wir lieben Bottrop wünscht viel Erfolg!

Eddy 2

Latest Posts

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...

Whats up Bottrop?! – Gefahr im Straßenverkehr

Sonnenschein und warme Temperaturen sorgen dafür, dass viele Bottroper wieder ganz umweltfreundlich mit dem Rad unterwegs sind.Leider merkt man das gerade auch...

Fahranfänger versucht vor der Polizei zu flüchten

Driftend und augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit bog ein 19-jähriger Autofahrer aus Bottrop am frühen Freitagmorgen, gegen 03:15 Uhr, von der Beisenstraße in...