18.6 C
Bottrop
Sonntag, September 19, 2021

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...
15,745FansGefällt mir

News

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...

Franco, der Vollblut-Gastronom

Es gibt Menschen, die wachsen an ihren Aufgaben und in ihre Aufgaben herein. Und so gibt es Menschen wie den Vollblut-Italiener Franco, dem Gastronomie, gutes Essen und Trinken sowie Lebensfreude einfach von Geburt an im Blut liegen. Seit rund einem Jahr bereichert das Original mit seinem zweiten Restaurant in Bottrop, dem Mangia e Bevi die Gladbecker Straße und hat schnell die Herzen der Gäste gewonnen.

Gutes Essen und leckerer Wein halten Leib und vor allem Seele zusammen. Das wusste man schon in der Antike und im alten Rom – und bis heute hat sich daran nichts geändert. Wohl kaum ein Zweiter weiß die Vorzüge dieser Lebensart so zu schätzen wie der Italiener Franco. „Es bereitet mir sehr große Freude, meine Gäste zu verwöhnen. Wenn ich sehe, wie sie hier bei mir zusammenkommen, miteinander reden und dann auch noch genießen. Das sind Stunden der Erholung für Leib und Seele, die uns Menschen sehr viel geben. Auch mir, wenn ich das in meinem Restaurant beobachten darf“, so der Gastronom, der für Frische und höchste Qualität seiner Produkte bekannt und vor allem beliebt ist. Schon früh wurden die Weichen in die richtige Richtung gestellt. Er wusste schon als kleines Kind, dass er Gastronom werden will. „Gastfreundschaft in der Verbindung mit herausragend guten und frischen Lebensmitteln haben mich immer begeistert. Diese meine Lebensphilosophie zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben.“ Vom 15. bis zum 18. Lebensjahr von der Pieke an in Italien auf der Hotelfachschule gelernt, führte der Weg direkt im Anschluss  den eifrigen Speisemeister nach Deutschland. Zehn Jahre war Franco in den besten Häusern Düsseldorfs beschäftigt.

„Spätestens danach war ich bereit für Bottrop“, lacht der freundliche Kerl, der sich selbst natürlich als Italiener, aber insbesondere als „,Europäer“ sieht. Von 1979 bis heute hat sich der gebürtige Italiener mit dem berühmten südländischen Charme einen sehr guten Namen in der Gastro-Szene des Ruhrgebietes gemacht. „Dabei geholfen hat mir immer, dass mein Team mich so sehr unterstützt hat. Noch heute bei Mangia e Bevi gilt mein großer Dank neben dem Vertrauen der Gäste meinem hart arbeitenden Team. Dank meinen Jungens und Mädels, auf die ich mich immer verlassen kann. Es passt einfach untereinander, ansonsten wäre einer meiner Köche nicht schon seit 35 und ein weiterer seit 17 Jahren bei mir“, unterstreicht der Italiener mit dem feinen Gaumen seine Aussage. „Ich freue mich neben unseren Stammgästen natürlich auch immer sehr darüber, neue Gesichter bei uns zu sehen. Von daher baue ich darauf, jeden einzelnen Leser von „Wir lieben Bottrop“ demnächst einmal bei mir kulinarisch verwöhnen zu dürfen“, lacht der Italiener von der Gladbecker.

Latest Posts

Fußgängerin verletzt

Am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, wollte ein 86-jähriger Autofahrer aus Bottrop von der Schützenstraße aus nach links in die Peterstraße abbiegen. Gleichzeitig...

„Stadtradeln“ für die Kleinsten

Kindergartenkinder können ab dem 20. September in die Pedale treten Um bereits Kindergartenkinder auf eine spielerische Art und Weise...

Seit 40 Jahren eine Stimme für besondere Belange

Der Beirat für Menschen mit Behinderung trat 1981 zu seiner ersten Sitzung zusammen und erlebt nun ein rundes Jubiläum

Kellerbrand in Bottrop

Auf dem Nordring kam es am Mittwoch, den 15.09.2021 gegen 20:20 Uhr zu einem Brandereignis im Keller eines Wohnhauses. Während ein Trupp...