3.6 C
Bottrop
Montag, Januar 24, 2022

Catcalling – Hot oder Schrott?

Wie gefällt es euch, wenn euch ein wildfremder Mann hinterherpfeift? Vielleicht noch mit einem „Was für eine geile Bitch!“ und einem debilen...
15,745FansGefällt mir

News

Catcalling – Hot oder Schrott?

Wie gefällt es euch, wenn euch ein wildfremder Mann hinterherpfeift? Vielleicht noch mit einem „Was für eine geile Bitch!“ und einem debilen...

Einbruch

In der vergangenen Woche, zwischen Montag und Sonntag, brachen Unbekannte in die Halle eines ehemaligen Zechengeländes an der Fernewaldstraße ein. Hier durchtrennten...

Unfallfluchten mit Sachschaden

Auf der Prosperstraße ist am Sonntag, zwischen 10.30 Uhr und 19.45 Uhr, ein Mazda 6 angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher ist...

Keine Mitgliederwerbung für das Hospiz

Aus gegebenem Anlass weisen die Ambulante Hospiz Gruppe Bottrop e.V. und das Stationäre Hospiz Bottrop darauf hin, dass grundsätzlich keine Haustürsammlungen für...

Innenstadtdialog ging in die zweite Runde

Vielfältige Veränderungen stehen der Bottroper Innenstadt durch die anstehende Revitalisierung der Karstadt-Immobilie und die weiter bestehende Baustelle HansaCenter bevor. Um den Veränderungsprozess aktiv zu gestalten, hat Oberbürgermeister Bernd Tischler einen Innenstadtdialog initiiert.

Nachdem sich im Dezember bereits über 70 Einzelhändler zum Dialog trafen, waren es jetzt über 50 Immobilieneigentümer, die die Gelegenheit zum Dialog nutzten, um ihren Ideen und Bedenken Gehör zu verschaffen.

Angemerkt wurde, dass ein zentraler Ankerpunkt in der Innenstadt der Gesundheitsbereich ist. Viele gingen vorrangig in die Innenstadt, um einen Arzt aufzusuchen, das Einkaufen kommt dann an zweiter Stelle. Das warf die Frage auf, wie positioniert sich die Bottroper Innenstadt in Zukunft? Der Ruf nach einem Leitbild für die Innenstadt wurde laut. „Wir brauchen eine klare Markenentwicklung, müssen uns fragen, wofür steht Bottrop eigentlich?“, schlug Karsten Helmke vor, Immobilieneigentümer in der Bottroper City.

Positiv aufgenommen wurden die Ideen der Bottroper Wirtschaftsförderung, über ein Baustellenmarketing und Leerstandsmanagement die Eigentümer und Händler in der Innenstadt aktiv zu unterstützen. „Die attraktive Gestaltung der Innenstadt ist für uns ein wichtiges Zukunftsthema, um die Bottroper Innenstadt, auch im Wettbewerb mit den umliegenden Städten, zukunftsfähig aufzustellen“, betonte Sabine Wißmann, Amtsleiterin der Wirtschaftsförderung.

Oberbürgermeister Bernd Tischler appellierte an die Immobilieneigentümer, an einem Strang zu ziehen: „Wenn es uns gemeinsam gelingt, die Rahmenbedingungen positiv zu gestalten, dann haben wir die Innenstadt für eine erfolgreiche Zukunft gerüstet!“

Um den Dialog weiter fortzuführen, hat die Stadt Bottrop eine Internetplattform eingerichtet. Unter „www.bottrop.de/innenstadtdialog“ können Wünsche und Ideen für die Baustellenzeit platziert werden.

Dialog 1

Latest Posts

Catcalling – Hot oder Schrott?

Wie gefällt es euch, wenn euch ein wildfremder Mann hinterherpfeift? Vielleicht noch mit einem „Was für eine geile Bitch!“ und einem debilen...

Einbruch

In der vergangenen Woche, zwischen Montag und Sonntag, brachen Unbekannte in die Halle eines ehemaligen Zechengeländes an der Fernewaldstraße ein. Hier durchtrennten...

Unfallfluchten mit Sachschaden

Auf der Prosperstraße ist am Sonntag, zwischen 10.30 Uhr und 19.45 Uhr, ein Mazda 6 angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher ist...

Keine Mitgliederwerbung für das Hospiz

Aus gegebenem Anlass weisen die Ambulante Hospiz Gruppe Bottrop e.V. und das Stationäre Hospiz Bottrop darauf hin, dass grundsätzlich keine Haustürsammlungen für...