10.9 C
Bottrop
Freitag, Februar 26, 2021

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...
15,571FansGefällt mir

News

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...

„Extrem“, „Twister“ und „Break Dance“: Karnevalskirmes lockt mit 70 Angeboten

Pünktlich zur Weiberfastnacht eröffnet am Donnerstag (4. Februar) die diesjährige Karnevalskirmes. Im Anschluss an das traditionelle Prinzenwiegen vor der Sparkasse wird Oberbürgermeister Bernd Tischler gemeinsam mit dem Stadtprinzenpaar Nicolai I. und Yanina I. gegen 15 Uhr das erste Fass (Frei)Bier am Kirmesausschank „Westfalenschänke“ auf der Osterfelder Straße anstechen. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung der Kirmes durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bottrop.

Aber auch sonst bietet die Kirmes bis Rosenmontag (8. Februar) einige Highlights: Rund 70 Schausteller sorgen mit Fahrgeschäften, Unterhaltungsständen und Imbissbuden für ein buntes Programm. Acht Groß(fahr)geschäfte warten auf die Kirmesbesucher, wobei bei „Extrem“ der Name Programm ist: Eine fast vier Meter hohe Hulk-Figur begrüßt die Gäste zu einer Fahrt, die ihresgleichen sucht. Mit 120 km/h und Fliehkräften bis zu 4,2g werden die wagemutigen Passagiere in den Gondeln an den enorm langen Auslegern in über 42 Meter Höhe befördert. Das ist deutlich höher als jedes Haus in Bottrop. Zusätzlich drehen sich die Gondeln um fast 360 Grad um ihre Achse.

Der beliebte „Twister“ trägt seine Fahrgäste sanft in bis zu 12 Meter Höhe hinauf und sorgt durch seine Schräglage für ein angenehmes Kribbeln im Bauch. Egal ob vorwärts oder rückwärts – eine Fahrt im „Love Express“ ist immer ein besonderes Erlebnis. Wer hier einmal mitgefahren ist, weiß, dass der „Kuschelfaktor“ garantiert ist. In der Überschlagschaukel „Looping the Loop“ ist hingegen echte Manpower gefragt, um die Schwerkraft zu überwinden und die Schaukeln eine komplette 360 Grad-Drehung vollführen zu lassen. Der „Crazy Dancer“ ist eine Art fliegender Teppich und ein Hochfahrgeschäft für alle Altersgruppen.

Nicht fehlen darf natürlich der von den jugendlichen Kirmesfans heiß geliebte „Break Dance“. Selbstverständlich gibt es auch einen Autoscooter, auf dem Nachwuchs-Vettels ihre Fahrkünste zeigen können. Gut festhalten heißt es auf dem „Double Jump“, der die Fahrgäste mit seinen beiden hopsenden und rotierenden Scheiben durchrüttelt.

Auf die kleinen Kirmesbesucher warten zwei Kinderkarussells mit Feuerwehr, Jeep, Motorrad, Hubschrauber und vielem mehr. Natürlich auch wieder dabei: die kleinen Flugzeuge im „Star-Trek“. Mit dem Steuerknüppel können die kleinen Piloten ihren Raumgleiter nach eigenem Belieben auf bis zu sechs Meter Höhe steigen lassen oder zur Landung bringen. Und für ein angenehmes Kitzeln im Bauch sorgt ein Kettenkarussel. Wer sich einmal so richtig austoben will, ist bestens aufgehoben beim „Quarter-Tramp“, dem Bungee-Trampolin-Spaß für große und kleine Leute, auf dem auch Ungeübte Vorwärts- oder Rückwärtssalti vollführen können. Immer wieder „Ahoi“ schallt es von Backbord, wenn Käpt´n Hardt und sein sprechender Papagei die Bottroper Landratten auf eine wilde Seereise im „Piraten-Trip“ mitnimmt.

Für Spiel und Spaß sorgen Verlosung, Schießwagen, Ball- und Pfeilwerfen, Entenangeln, Fadenziehen und vieles andere mehr. Muskelprotze können ihre Schlagkraft am „Hau den Lukas“ unter Beweis stellen. Um das leibliche Wohl der Besucher kümmern sich drei Ausschankbetriebe und mehrere Imbiss- und Süßwarenstände, an denen von der Bratwurst (die Soße auf Wunsch in zehn verschiedenen Schärfegraden) über Churros und Crepes bis zum Flammkuchen allerlei Gaumenschmaus angeboten wird.

Auch das große Höhenfeuerwerk wird wieder nicht fehlen. Es findet am Freitag (5. Februar) nach Einbruch der Dunkelheit gegen etwa 21 Uhr statt. Gezündet wird das Feuerwerk vom Dach des Bekleidungshauses „Mensing“ aus. Beste Sicht ist daher auf der Osterfelder Straße garantiert.

Latest Posts

Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrtsmarken unterstützen soziale Projekte. Marken verkaufen – Menschen helfen! Einrichtungen und Freiwillige, die Wohlfahrtsmarken verkaufen, können...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 1. bis zum 7. März

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 1. bis zum 7. März Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Kreuzwegstationen der Halde Haniel werden aufgearbeitet

Vandalismus und Witterung haben ihre Spuren hinterlassen. Einzelne Stationen werden vorläufig abgebaut und durch benachbarte Handwerksunternehmen instandgesetzt. Coronabedingt muss der Karfreitags-Kreuzweg in...

Einbruch im Tourismus: 61 Prozent weniger Gäste in Bottrop

Gewerkschaft fordert Öffnungsperspektive für Hotels und Gaststätten Corona sorgt für Einbruch im heimischen Tourismus: Bottrop haben im vergangenen Jahr...