Kulturrucksack bietet Freizeitangebote

Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren schultern den Kulturrucksack-NRW. Zum dritten Mal finden sie in diesem Jahr passenden Angebote, um ihre Kreativität freien Lauf zu lassen.

Theater, filmen, töpfern, zeichnen und rocken gehören zum Programm, das das ganze Jahr kostenlos für die Teilnehmer angeboten wird. Da vor allem die Eltern ausländischer Jugendlicher bei der Kulturwerkstatt nachfragen, ob die Angebote tatsächlich kostenfrei sein, werde dies jetzt auf vier Sprachen im Programmheft erklärt, so Kerstin Mallwitz vom Kulturamt bei der Vorstellung der Kulturrucksack-Aktion. Neben Deutsch sind dies Englisch, Türkisch und Arabisch.

Finanziell unterstützt von der Sparkasse Bottrop bieten verschiedene Institutionen Lehrgänge an. Das Filmforum der VHS zeigt mit „Der kleine Nick“ einen unterhaltenden Film. Mit „Whale Rider“ und „Big Fish“ sind auch nachdenkliche Filme im Programm.

Die Innovation Management Gesellschaft bietet vier Workshops an, in denen fantasievolle Häuser gebaut und mit Strom versorgt werden. Das Stadtarchiv lüftet die Geheimnisse und Bedeutung von Wappen. Mit dem Wissen über die Geschichte, werden die Teilnehmer eigene Familienwappen gestalten.

Eine ganze Reihe von Kulturrucksäcken ist der Musik gewidmet. „Die Zukunft rocken“ können die Jugendlichen in gleich drei Workshops. Ein Gefühl wie es ist in einer Band zu sein, bekommen Mädchen in den Workshops „Mädchenband“. Wer bereits ein Instrument spielt, kann sich in „Wir rocken zusammen“ einer Band anschließen.

Wie es ist, auf der Bühne zu stehen, erfahren auch die Teilnehmer beim Tanztheater. Eine Fahrt zum Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen gibt einen Einblick davon, wie es hinter den Kulissen zugeht. In einem selbst produzierten Film und einer Fotostory entwickeln die Teilnehmer ihr eigenes Drehbuch.

Damit alle Aktivitäten dokumentiert werden, gehen die Kulturrucksack-Reporter auf Recherchetour. Mit Texten und Bildern werden die Ereignisse festgehalten und in einem Internetauftritt präsentiert.

Das Programmheft liegt an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet aus. Zudem wurden alle Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 angeschrieben und finden das Heft in ihrer Post.

Tagged in:
Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.