5.4 C
Bottrop
Freitag, Dezember 4, 2020

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...
15,571FansGefällt mir

News

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...

Eine Sanierung der besonderen Art

Zwar ist es nicht die größte der Baustellen, welche von  BST Becker Sanierungstechnik GmbH abgewickelt wird – dafür aber ganz bestimmt diejenige, bei der so viel Herz und Emotion dranhängen wie nie zuvor. Bei der Entkernung des ehemaligen Karstadt-Gebäudes in der Bottroper Innenstadt geben die Geschäftsführer Christian Becker und Michael Pfeiffer ein Heimspiel. „Es ist schon ein seltsames Gefühl. Als Kind bin ich noch mit meiner Oma durch Karstadt gelaufen, und auch in den Jahren danach ist man als Jugendlicher ja immer wieder mal zum CD´s Stöbern oder ähnliches dort gewesen. Also eigentlich immer, wenn man in der Innenstadt war. Jetzt schließt sich für uns mit diesem Auftrag ein  Kreis und wir fühlen uns geehrt, an diesem außergewöhnlichen Projekt unseren Anteil leisten zu dürfen“, so Christian Becker.

DSC_0519 (Copy)

Und was die Bottroper seit dem Beginn der Entkernung am 28. November 2016 anschieben und leisten, das kann sich sehen lassen. Mit einer Manpower von 30 Mitarbeiten lassen die Sanierungs-Profis keinen Stein auf dem Anderen. „Wenn wir hier fertig sind, dann steht nur noch der reine Bau, ohne Kabel, ohne irgendwas. Dann ist unsere Arbeit getan“, so Michael Pfeiffer. Insgesamt 250 Tonnen Schrott sowie rund 3000 Tonnen Bauschutt wird BST Becker bis zum Ende der Baustelle am 28. Februar 2017 aus dem ehemaligen Karstadt-Gebäude entfernt und abtransportiert haben. Eine Leistung vor der man den Hut ziehen muss, bedenkt man die Kürze der Zeit. Und ohne modernes Gerät geht es natürlich nicht. Neben den 30 Mitarbeitern sorgen auch zwei Husqvarna DXR 140 Abbruch-Roboter, Mini-Bagger, drei Hebebühnen (davon zwei Scherenbühnen sowie eine Teleskopbühne), zwei Bobcat-Lader, ein 1,8 Tonnen Mini-Bagger, ein 900 KG-Bagger, ein 3,5 Tonnen-Bagger sowie ein Hitachi 7x 135 Kettenbagger (als Umschlagbagger im Hof) für einen durchweg reibungslosen Ablauf. Trotz des Fuhrpark-Aufgebotes, hier und da gibt es immer wieder Hürden zu meistern. So kann der LKW, der täglich acht Touren fährt und pro Tag 100 bis 150 Tonnen Altlasten des Gebäudes von der Baustelle entfernt, an den Markttagen mittwochs und samstags aufgrund der besonderen Lage in der Innenstadt nicht abfahren. „Dann türmt sich schonmal etwas Schrott im Hof des Gebäudes, dafür muss dann an den anderen Tagen umso mehr reingehauen werden“, so Christian Becker und Michael Pfeiffer unisono, die ergänzen: „Alles in allem läuft es wirklich sehr zufriedenstellend und wir sind zuversichtlich, den 28. Februar als anvisierten Endtermin einhalten zu können.“

DSC_0533 (Copy)

Latest Posts

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...