17 C
Bottrop
Samstag, Juni 25, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Themenabend am 6. April in der Rheinbabenschule informiert über energetische Modernisierung schützenswerter Gebäude

Die energetische Modernisierung schüt-zenswerter Gebäude ist ein wichtiger Beitrag zum Erreichen von Klimaschutzzielen und sichert neben dem Erhalt der Gebäude auch die Qualität der Siedlungen. Finanzierung, Sanierung und Erhalt schützenswerter Gebäude sind dabei meist speziellen Auf-lagen unterworfen. Mit diesen speziellen Auflagen sind aber häufig auch Unsicherheiten verbunden: Darf ein schützenswertes Haus überhaupt nicht verändert werden? Welche Maßnahmen sind not-wendig? Gibt es für die Sanierung einer schützenswerten Immobi-lie finanzielle Hilfen?
Diese und weitere Fragen werden beim Themenabend „Energeti-sche Modernisierung schützenswerter Gebäude“ der Stadt Bottrop und der Innovation City Management GmbH (ICM) am 6. April 2017 um 18:00 Uhr in der Rheinbabenschule (Aegidistraße 185, 46240 Bottrop) beantwortet.
In kurzen Vorträgen stellen Katja Schlemper, Architektin und Denkmalschutz-Expertin des Büros Kroos+Schlemper Architekten
sowie Heinz-Eberhard Stapelmann, Energieberater der ICM verschiedene Aspekte rund um das Thema energetische Modernisie-
rung schützenswerter Gebäude vor. Dazu zählen beispielsweise der Denkmalschutz ganz allgemein, die städtebauliche Bedeutung des Quartiers Rheinbaben, Besonderheiten des Projekts „Nachbarschaftswerk“, konkrete Sanierungsbeispiele und Energiespartipps.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Interessierte Bottroper Bürgerin-nen und Bürger können sich noch bis zum 3. April 2017 unter 02041/70-5000 oder info@nachbarschaftswerk-rheinbaben.de anmelden. Zum Projekt Nachbarschaftswerk: Im Fokus des Projektes stehen eine effiziente Wärmeversorgung sowie die energetische Modernisierung der Gebäude. Gesucht sind Eigentümer, die sich zusammen mit ihren Nachbarn vernet-zen, um ihre Gebäude per Kraftwärmekopplungsanlage mit Wär-me und Strom zu versorgen sowie ihre Gebäude energetisch mo-dernisieren. Bei Eignung des Hauses und entsprechender Umset-zung sind 60 Prozent Förderzuschuss zu erwarten.

Latest Posts