15.9 C
Bottrop
Samstag, Juli 31, 2021

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...
15,745FansGefällt mir

News

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg

Eine Mischung aus Respekt und Demut

„Mit einer Mischung aus tiefem Respekt und Demut vor dem, was hier in dieser Einrichtung geleistet wird“, beschrieb ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd-Josef Brunsbach sein Gefühl, als er nun im Namen der ELE acht Kühlschränke im Wert von rund 2500 Euro für die Gästezimmer des stationären Hospizes in Bottrop übergab. „Hier leisten wir herzlich gerne einen kleinen Beitrag, dies ist sicher kein normaler Termin für mich“, ergänzte er sichtlich bewegt im Gespräch mit Hospiz-Geschäftsführer Jürgen Münnich sowie Hospizleiter Christoph Voegelin.

„Wir hatten uns schon seit der Eröffnung Kühlschränke für die Gästezimmer gewünscht, allerdings waren zunächst Investitionen in anderen Bereichen des stationären Hospizes vonnöten“, so Geschäftsführer Münnich. „Die Kühlschränke, die wir nun in Kürze in den Zimmern einbauen werden, erhöhen den Komfort für unsere Gäste und erleichtern auch unserem Personal ein großes Stück die Arbeit“, unterstrich auch Hospizleiter Voegelin.

Den Anstoß zu dieser großzügigen Spende gab einmal mehr ELE-Mitarbeiterin und Hospiz-Ehrenamtliche Marianne Wydra, die sich bereits in der Vergangenheit mehrfach für das Hospiz über die Aktion „ELE packt an“ stark gemacht hatte. „Dies ist eine Arbeit, bei der man sehr viel zurückbekommt. Von daher freue ich mich, dass die ELE sich einmal mehr so sehr hier vor Ort engagiert“, sagte Marianne Wydra.

Latest Posts

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg