30.7 C
Bottrop
Donnerstag, Juni 17, 2021

Bis zu fünf Prozent mehr Geld für Beschäftigte in der Ernährungsindustrie

Lohn-Plus für systemrelevante Jobs in der Bottroper Lebensmittelindustrie Lohn-Plus für Ernährer: Wer in Bottrop Lebensmittel herstellt oder Getränke abfüllt,...
15,745FansGefällt mir

News

Bis zu fünf Prozent mehr Geld für Beschäftigte in der Ernährungsindustrie

Lohn-Plus für systemrelevante Jobs in der Bottroper Lebensmittelindustrie Lohn-Plus für Ernährer: Wer in Bottrop Lebensmittel herstellt oder Getränke abfüllt,...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 21. bis zum 27. Juni

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 21. bis zum 27. Juni Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Streit endet im Polizeigewahrsam

Am Bottroper ZOB sind am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, eine Frau und ein Mann in Streit geraten. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich...

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...

Das hat er noch nie gemacht…

Die Liste mit Sprüchen, sie ist scheinbar unendlich: der will nur spielen, das hat er noch nie gemacht, an der Leine ist er anders, normalerweise versteht er sich gut mit anderen Hunden, der hat wohl nen schlechten Tag – all diese Sprüche zeigen genau eins: das Unvermögen des Halters, nicht des Hundes. Aber was tun, wenn der beste Freund des Menschen nicht so will wie er sollte, vielleicht aggressiv gegenüber Mensch und Tier ist oder sich offensichtlich in gewissen Situationen unwohl fühlt? Spätestens dann sollte man zu Fachleuten, die mit gezieltem Training Hund und Halter ein beschwerdefreies und wundervolles gemeinsames Leben miteinander ermöglichen. Wir haben den Profis von den Outside Dogs bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut.

outsidedogs_03

Bruno will nicht so recht. Zu heiß, zu viele Leute – und überhaupt hat Bruno heute gar nicht so die große Lust zu arbeiten. Aber leider ist das Leben auch für Hunde kein  Wunschkonzert, heute steht nun mal Training bei den Outside Dogs auf dem Programm, dass Hundeleben ist nun mal leider kein Ponyhof. Und das hat seinen Grund. „Ich hab Bruno von einem Bekannten übernommen, der sich aus Krankheitsgründen nicht mehr so richtig um ihn kümmern konnte“, sagt der 42-jährige Martin aus Bottrop, der dem Rottweiler-Mix seit gut acht Monaten ein neues Zuhause gibt. Schwer sei es, so sagt Martin, denn erst war Bruno apathisch, hatte kaum noch Lebensfreude, weil er sein Herrchen so vermisst hat. Jetzt, wo er sich an die neue Umgebung gewöhnt hat, lässt er gerne schon mal  bei den Hunden aus der Nachbarschaft die Muskeln spielen. „Nicht gut“, sagt Trainer Marco Hauer, der seit vielen Jahren als Hundetrainer, auch für die ganz harten Fälle, seine Arbeit an Mensch und Tier leistet. „Aber das bekommen wir sicher in den Griff.

outsidedogs_02Bruno ist ein Pfundskerl, lernt eigentlich ganz gerne und ordnet sich auch unter. Außerdem zieht Martin als sein Herrchen mit, das ist immer das A und O. Die beiden Jungs harmonieren gut miteinander, das wird werden“, so der Hunde-Coach, der gemeinsam mit seiner Frau Marina Slykers Tier und Halter trainiert. Problemfälle, so sagen die Beiden, gebe es viele unterschiedliche: „Das muss gar nicht das Beißen sein oder ein anderes aggressives Verhalten. Häufig haben sich Leute auch einen Hund ausgesucht, über den sie sich im Vorfeld nicht richtig informiert haben“, so Marina Slykers. Probleme seien spätestens dann vorprogrammiert, wenn der Husky oder der Hütehund nicht genügend Auslauf bekommen, Schäferhund und Co. nicht ausreichend Beschäftigung erhalten oder Hunde nicht von Beginn an an verschiedenste Situationen gewöhnt werden. Auch die Beziehung zwischen Hund und Halter spielt in diesem Fall immer eine große Rolle. „Von daher können wir nur jedem empfehlen, sobald er sich einen Welpen geholt hat, in eine Hundeschule zu gehen. Sehr viele Trainer und Hundeschulen hier in Bottrop und Umgebung bieten gezieltes Training an, damit die Kleinen bestens aufs Leben mit Menschen und anderen Hunden vorbereitet werden“, so Marina Slykers. Und selbst wenn später, beim erwachsenen Hund Probleme auftreten sollten, „dann sind Trainer dafür da, Missstände gemeinsam mit dem Halter zu beheben. Geht nicht, gibt´s nicht“, unterstreicht Marco Hauer. Um spielerisch mit Mensch und Tier zu lernen, bieten die Outside Dogs verschiedene Varianten unterschiedlichsten Trainings an: von Welpentraining über

Schutzhund-Dienst, Sport, Sozial-Spaziergängen in der Gruppe oder das beliebte Dog-Dancing, die Auswahl ist riesig. Und dann geht es auch tatsächlich mal mit alle Mann auf den von Bruno so herbeigesehnten Ponyhof. „Ein ausgeglichener Hund ist ein Hund, mit dem man geringere Probleme hat oder bekommt“, so Marco Hauer, und Marina Slykers ergänzt: „Es kommt natürlich immer auf das Wie an. Setze ich einen Menschen

outsidedogs_04hin und lasse ihn Mathe pauken wird er es nicht schneller begreifen, wenn ich ihm dabei mit dem Lineal auf den Hinterkopf schlage. Allerdings begreift er es auch nicht schneller, wenn ich ihm ein Stück Sahnetorte vor die Nase stelle. Hunde sind so individuelle Geschöpfe wie Menschen, die alle eine bestimmte Herangehensweise benötigen.“ Dabei sei es egal, zu welchem Trainer oder in welche Hundeschule man gehe, „Hauptsache man tut es, denn es macht obendrein noch großen Spaß“, so die Hunde-Profis unisono.

Die Hundeschule setzt in ihrer täglichen Arbeit auf die Kombination aus Forderung und Auslastung und einer soliden erzieherischen Basis.

Wie viel Wert es hat, Tipps und Tricks eines Trainers zu beherzigen, das haben auch Martin und sein bester Kumpel Bruno festgestellt. Mittlerweile müssen die Beiden keinen Bogen mehr um die Nachbarsgärten laufen, werden nicht mehr schräg angeguckt. „Ganz im Gegenteil, mittlerweile gehen wir sogar mit einer Retriever-Hündin von nebenan zwei, drei Mal die Woche gemeinsam spazieren. Das ist ein wirklich tolles Gefühl und stärkt die sozialen Kontakte aller Beteiligten“, sagt Martin.

outsidedogs_05

Latest Posts

Bis zu fünf Prozent mehr Geld für Beschäftigte in der Ernährungsindustrie

Lohn-Plus für systemrelevante Jobs in der Bottroper Lebensmittelindustrie Lohn-Plus für Ernährer: Wer in Bottrop Lebensmittel herstellt oder Getränke abfüllt,...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 21. bis zum 27. Juni

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 21. bis zum 27. Juni Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Streit endet im Polizeigewahrsam

Am Bottroper ZOB sind am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, eine Frau und ein Mann in Streit geraten. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich...

Kinder brauchen Bewegung!

Wenn wir eins während der Corona Zeit gelernt haben , dann ist es das Kinder ihren Sport brauchen! Wir...