Ein Geschenk für Traber

Kann man mal machen, so ein Geburtstagsgeschenk. Da sitz die Bottroperin Natalie Drange in einer stillen Stunde mit ihren Hunden Eddy und Finn zusammen und denkt sich: jo, so machen wir das, das wird ein schönes Geburtstagsgeschenk werden.  Das stimmt wohl – und es ist selten. Denn Natalie Drange sowie ihre Freundin Michaela Reiß schenken ihrem Freund und Wahl-Bottroper Michael Hendrikx nicht weniger als ein eigenes Trabrennen.

Na klar, die Berührungspunkte sind da. Viele Jahre seines Lebens widmete der begeisterte Pferdesportler und Profi-Fahrer Hendrikx dem Trabrennsport – und das mit sehr viel Erfolg. „Er hatte lange vor, an einem Gästerennen teilzunehmen, leider hat dies aus verschiedenen Gründen nicht funktioniert. Jetzt sind wir ihm zuvor gekommen und haben alles organisiert, was dazu gehört, um ihm diesen Wunsch zu erfüllen“, so die Bottroper Frisörin, die gemeinsam mit der Lebenspartnerin von Michael Hendrikx alles im Geheimen in die Wege geleitet hat. „Natürlich hätten wir das gerne in unserer Heimatstadt umgesetzt, aber leider gibt es hier nunmal keine Trabrennbahn, von daher mussten wir nach Dinslaken ausweichen“, lacht Drange, die sich der Unterstützung vieler Bottroper Freunde und Unternehmer sicher ist. „Ja klar, das war echt super, viele haben sofort gesagt: klasse, da machen wir mit, da kommen wir vorbei uns gucken uns das Gäste-Trabrennen vor Ort an. Darüber hinaus haben auch viele Bottroper Firmen die Idee unterstützt, ohne deren Hilfe so eine Durchführung nicht möglich wäre“, so die Bottroperin. Neben Rewe Gödeke, Axa Junker und Kleinemeier, Grubers Druckertankstelle, Hemmers haben auch Blumich und Gebäudereinigung Kucharczyk die Idee von Beginn an unterstützt. Wer bei dem Trabrennen der besonderen Art mit dabei sein möchte, der sollte sich den kommenden Sonntag, den 25. Juni 2017 dick im Kalender eintragen. Los geht´s auf der Trabrennbahn Dinslaken um 14 Uhr. „Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz viele Leute aus Bottroper mit dabei wären und diesen tollen Tag und dieses wundervolle Gästerennen mit unterstützen. Denn, so viel sei verraten, dies wird der Auftakt für weitere Veranstaltungen dieser Art werden.“

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *