15.3 C
Bottrop
Freitag, September 24, 2021

Ferien4U – Herbstferien

Keine Schule mehr, aber noch Lust dich mit anderen auszutauschen und kreativ zu werden? Dann ist das kostenlose Ferienprogramm der zdi-Zentren Bottrop...
15,745FansGefällt mir

News

Ferien4U – Herbstferien

Keine Schule mehr, aber noch Lust dich mit anderen auszutauschen und kreativ zu werden? Dann ist das kostenlose Ferienprogramm der zdi-Zentren Bottrop...

25 Jahre Prosper III

Am 25. September steigt das große Prosperfest In diesem Jahr gibt es im Quartier Prosper III gleich drei Anlässe...

Benjamin Eisenberg Karten zu gewinnen

Wer hat Lust auf einen Comedy-Abend mit Benjamin Eisenberg? Jetzt schnell bei Dein Bottrop auf Instagram vorbeischauen und mit Glück ein 1x...

Aktion „Seebrücke. Schafft sichere Häfen“ macht Station am BKB

Fast täglich erreichen uns über die Presse Nachrichten über in Seenot geratene Flüchtlinge, nicht selten entbrennt daran eine Diskussion über Fluchtursachenbekämpfung, Asylgesetze...

Ein familiäres Gefühl im Stadtteil

Manchmal, da sitzt Birgit Grabosch in ihrem Salon auf der Gungstraße 42 und kann sich ein Lächeln nicht verkneifen. Es ist ein gutes Gefühl einen Betrieb zu führen, der seit vielen Jahren und Jahrzehnten in der Familie liegt. Es sind die vielen kleinen und großen Geschichten, der persönliche Kontakt zu den Menschen hier in  ihrem Stadtteil, natürlich auch Ängste und Sorgen ebenso wie die schönen Geschichten, die diese tiefe Verbundenheit zu den Leuten vor Ort und den Kunden in ihrem Friseur-Salon ausmachen. „Allerdings haben wir nicht ausschließlich Kunden aus Welheim, zu uns kommen auch viele Leute aus anderen Städten, Essen und Oberhausen beispielsweise. Und natürlich aus den anderen Bottroper Stadtteilen“, unterstreicht Birgit Grabosch. Und so unterschiedlich wie die Menschen und ihre Geschichten, so vielfältig die Geschmäcker und Vorlieben, so umfangreich ist auch das Portfolio von Birgit Grabosch und ihrem fünfköpfigem Team. „Wir können jeden Kundenwunsch bedienen, denn bei uns gehört es zur Firmenphilosophie, dass wir uns durch stetige Fort- und Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand in Sachen Frisuren, Farbtrends und Hochsteckfrisuren halten“, unterstreicht die Inhaberin Birgit Grabosch, die im Jahr 2008 den Betrieb von ihrer Mutter Toni Habig-Jablonski , die den Salon vor nunmehr 51 Jahren eröffnete, übernommen hatte.

DSC_02401966 war das, als erstmals die Kunden ihre Haare im Friseur-Salon Grabosch ließen. Eine lange Zeit, die die Graboschs allerdings nicht anstauben ließen, im Gegenteil. Es ist die Verwurzelung im Ort, die Tradition und das handwerkliche Können, was die Kundinnen und Kunden seit jeher überzeugt. „Hier ist man nicht anonym, wir sind hier wirklich eine Familie, und das macht unseren kleinen, aber feinen Salon so besonders“, unterstreicht Birgit Grabosch. Und sie und ihr Team wissen genau, wie sie den Kunden eine Freude machen können. Zwei Mal im Jahr finden so beispielsweise die Beautytage im Salon statt, bei denen die interessierten Kunden alles über neue Trend-Make-Up´s erfahren. Einen ganz außergewöhnlichen Service bieten Birgit Grabosch und ihr Team mit dem Abholservice für Stammkunden. „Das erleichtert unseren Stammkunden den Weg zu uns enorm. Sich beim Friseur schön machen zu lassen hat ja auch immer etwas mit Ruhe, Entspannung und innerem Gleichgewicht zu tun. Die Entspannung soll direkt bei dem Weg in unseren Salon beginnen, da legen wir größten Wert drauf“, unterstreicht  die Inhaberin.

Latest Posts

Ferien4U – Herbstferien

Keine Schule mehr, aber noch Lust dich mit anderen auszutauschen und kreativ zu werden? Dann ist das kostenlose Ferienprogramm der zdi-Zentren Bottrop...

25 Jahre Prosper III

Am 25. September steigt das große Prosperfest In diesem Jahr gibt es im Quartier Prosper III gleich drei Anlässe...

Benjamin Eisenberg Karten zu gewinnen

Wer hat Lust auf einen Comedy-Abend mit Benjamin Eisenberg? Jetzt schnell bei Dein Bottrop auf Instagram vorbeischauen und mit Glück ein 1x...

Aktion „Seebrücke. Schafft sichere Häfen“ macht Station am BKB

Fast täglich erreichen uns über die Presse Nachrichten über in Seenot geratene Flüchtlinge, nicht selten entbrennt daran eine Diskussion über Fluchtursachenbekämpfung, Asylgesetze...