Persönlichkeit schlägt Internet

Kann man mal so machen: einfach mal das Schicksal in die eigenen Hände nehmen und auf der Überholspur durchstarten, ganz so, wie es die Bottroperin Selina Schmid getan hat. Und natürlich noch immer tut. Die 26-Jährige nahm vor rund zwei Jahren das Herz in beide Hände und übernahm mit Barbaras Wäscheträumen den Laden ihrer Mutter. Und das mit allen Konsequenzen.

Viel Arbeit sei es gewesen, natürlich auch eine gewaltige Umstellung, von der Angestellten im mütterlichen Betrieb den Sprung in die Selbstständigkeit mit voller Verantwortung zu wagen. „Aber“, so unterstreicht Selina Schmid, „ich habe es nicht einen einzigen Tag bereut, ganz im Gegenteil.“ Anlaufschwierigkeiten gab es keine, höchstens wie in anderen Unternehmen die Umstellung auf einen langen Tag. Und natürlich: Sieben Tage die Woche den Laden im Kopf, auch wenn man nicht vor Ort ist. Denn was viele nicht sehen: nicht die Zeit im eigenen Laden ist entscheidend, sondern noch Dinge wie Einkauf, Planung, Buchhaltung und vieles mehr. „Natürlich habe ich in den einen oder anderen Dingen auch schonmal etwas Lehrgeld zahlen müssen“, sagt die 26-Jährige, „aber  man wird ja auch im Leben nicht dümmer.“ Sie fühlt sich pudelwohl hier, im Herzen der schönen Mitte Kirchhellens, vor allem nachdem durch kleinere und größere Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen des Ladenlokals alles nach dem Geschmack der Bottroper Unternehmerin gestaltet wurde. „Ich habe darüber hinaus unser Sortiment erweitert, um auch für die jüngere Generation das passende im Bereich Wäscheträume  im Angebot zu haben.“ Mit Erfolg, immer häufiger finden auch ganz junge Frauen den Weg zu Selina Schmid. Und die spiegelt genau das wider, was Städte wie Bottrop gut aufstellt und konkurrenzfähig macht: Menschen mit Mut, die sich in die Selbstständigkeit wagen, auch wenn die Prognosen nicht immer rosig sind. Menschen, die hier vor Ort sind mit ihren Unternehmen und auch in dieser Stadt ihre Angestellten, Azubis und Steuern bezahlen. Und Menschen, die vor Ort jeden Menschen individuell beraten, persönlich und zum Anfassen, die sich Zeit nehmen für ihre Kunden. All das sind Dinge, die im Internet bei großen, überregionalen Händlern in dieser Form eben nicht zu finden sind. Auch darüber sollte sich ein jeder von uns als Kunden mal seine Gedanken machen.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *