Jeder Titel hat seine Zeit

Es ist doch so: jeder, der heutzutage in der Lage ist, halbwegs unfallfrei eine Bravo Hits 5 in den CD-Player zu schmeißen und durchlaufen zu lassen, nennt sich am Ende des Abends DJ. In Zeiten, in denen Dschungel-Trottel aus Ermangelung an Fähigkeiten und einem für die Allgemeinheit irgendwie gearteten Interesse an ihrer Person per se sich in die Schmuck-Designerei und an die Plattenteller flüchten und verlaufen, fühlt sich auch unter den Normal-Sterblichen immer wieder jemand befähigt, den Plattenteller zu malträtieren. Aber es gibt sie noch, die wenigen Ausnahmen, diejenigen, die wirklich das Prädikat DJ verdienen. Genau so einer ist Tobias Lindemann.

Photobooth FILM-082Musik liegt ihm im Blut. Schon von frühester Kindheit an interessiert sich der Bottroper Tobias Lindemann für alles, was auf Platte, CD, Mini-Disk, Kassette, Radio oder sonst etwas gepresst und gebannt ist und sich irgendwie nach Tönen anhört. „Und diese Begeisterung hat bis heute angehalten, ich schaue eigentlich nie TV, ich höre lieber Musik“, unterstreicht der 26-Jährige. Schon von seinen Eltern hat der Bottroper die Leidenschaft für die Musik geerbt. Zwar dümpelte das DJ-Sein so etwas vor sich hin, aber auf großen Veranstaltungen wie beispielsweise den Abi-Bällen der Region ist Lindemann schon seit vielen Jahren eine gern gesehene Bank. Ab und an kümmerte und kümmert sich der Mit-Pächter der Rathausschänke auch um die Musik in der eigenen Gastronomie, wie etwa bei der Eventreihe RS tanzbar. „Aber das waren alles mehr oder wenige Dinge, die so nebenbei gelaufen sind, mein Fokus richtet sich ab diesem Jahr aber verstärkt auf die Musik, hier sehe ich eine Zukunft für mich“, unterstreicht der Resident-DJ bei der Club Affair Ü-30-Party, der auch schon im Schalker Laola-Club auflegen durfte. Dabei setzt Lindemann auf ein ganzheitliches Konzept aus Musik, Deko und vor allem: Licht. „Das ist vor allem bei Hochzeiten sehr gefragt, ich komme vorher vorbei, schaue mir die Räumlichkeiten an und überlege, wie genau ich mit Licht-Akzenten ein gewisses Gefühl in den Raum transportieren kann. Das Gute ist: ich habe sehr viel an Technik die ich einsetzen kann, man redet hier von Industrie-Standard. So bin ich in der Lage, im Grunde jeden Wunsch zu erfüllen, der von den Gastgebern vorgegeben wird“, so der DJ mit dem Rundum-Sorglos-Paket, der im Vorfeld auch immer mit den Auftraggebern eine Wunschliste durchspricht. „Aber ein Abend, egal ob Weihnachtsfeier, Geburtstag, Firmenfeier oder Hochzeit, gliedert sich musikalisch in mehrere Teile. Anfangs lasse ich immer gerne etwas Lounge- und Tisch-Musik laufen – und je später der Abend, desto schneller meistens die Musik. Ich sage immer: Jeder Titel hat seine Zeit“, erläutert der 26-Jährige, der nun so richtig durchstarten will. Positive Rückläufer und entsprechende Mundpropaganda, daran scheitert ist bei Tobias Lindemann nicht. „Für mich ist der Dank der Leute das Größte, denn gerade bei Hochzeiten bist Du als DJ an ganz exponierter Stelle und in der Verantwortung, dass die Feier ein Erfolg wird“, so der DJ, der ergänzt und lacht: „Aber natürlich verdiene ich auch gerne mein Geld damit, keine Frage.“ Wer mehr über Tobias Lindemann und seine Angebote erfahren möchte, der kann dies im Internet unter www.eventservice-lindemann.de tun.

14560162_1765025777071311_7829218244064329072_o

Tagged in:
Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *