6.7 C
Bottrop
Samstag, Februar 27, 2021

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...
15,571FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...

Ein schöner und verantwortungsvoller Beruf

Dass Anette Schöps und ihr Team der Altenpflege mit Herz da anpacken, wo andere gerne wegschauen, das ist hinlänglich bekannt. Und auch den Mund hat sich die Altenpflege-Fachfrau noch nie verbieten lassen. Seien es Missstände in der Pflege allgemein oder im Speziellen, Anette Schöps schweigt nicht sondern legt den Finger in die Wunde, da nur so Dinge eine positive Veränderung erfahren können. Und zwar sowohl für die Patienten, als aber auch das Pflegepersonal, welches sich häufig Drucksituationen und Kritik von außen gegenüber sieht. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht im bereits Vorfeld den Nachwuchs in unserem Berufsfeld so verschrecken, dass dieser tolle und verantwortungsvolle Beruf kaum Chancen hat, entsprechend motiviertes Personal für die Ausbildung zu finden“, mahnt Anette Schöps daher vollkommen zurecht an. Schöps und das Team der Altenpflege mit Herz können sich erlauben den Mund aufzumachen, bei derzeitig sechs Auszubildenden im eigenen Betrieb weiß man durchaus sehr gut, wovon man hier an der Bottroper Straße 1 spricht. „Häufig wird der Fehler begangen, aus den eigenen Reihen der Pflege unseren Berufsstand schlecht zu reden, das fördert eine negative Einstellung, ein negatives Stigma unseres Berufes, welches uns den Nachwuchs kosten kann“, so Schöps, die ergänzt, bereits heute sei es immer schwieriger geworden, geeignetes und motiviertes Personal für die Ausbildung zu finden. „Dabei bringt der Pflegeberuf Abwechslung, Verantwortung, Sicherheit und das nicht zu unterschätzende Gefühl, dass man eine wichtige Aufgabe im Leben eines anderen Menschen übernimmt, der auf unsere Hilfe angewiesen ist“, unterstreicht die Inhaberin der Altenpflege mit Herz, die für Fragen rund um das Thema Pflege auf der Bottroper Straße 1 in 46244 Bottrop sowie unter der Rufnummer 02045 / 7511 zur Verfügung steht.

Latest Posts

Whats up Bottrop?! – Perfekt unperfekt

Der Februar ist in diesem Jahr äußerst besonders und perfekt! Denn neben der Tatsache, dass er 28 Tage und somit genau 4...

Feuer zu Ostern sind ausnahmslos verboten

Baum- und Strauchschnitte dürfen nicht einfach verbrannt werden Der Bottroper Corona-Krisenstab hat beschlossen, dass auch in diesem Jahr wegen...

Musikschule bleibt für Präsenzunterricht weiterhin geschlossen

Als Ersatz werden größtenteils digitale Unterrichtseinheiten angeboten Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie ist es weiterhin nicht möglich, dass...

Ev. Posaunenchor Bottrop Eigen sucht neue musikalische Leitung

Gerd Jentzsch, der sechs Jahre lang hervorragende und innovative musikalische Arbeit geleistet hat, gibt das Dirigat ab. Mit Dank...