Rino bringt die Menschen zusammen

„Ich war von der Idee sofort begeistert, und für mich und mein Team war es selbstverständlich, dass wir dabei sind und diese Aktion unterstützen“, sagt Rino Micacchioni von der Eis- und Tortenwelt Da Rino am Berliner Platz. Ab dem 15. Juni wird es bei dem eifrigen Eis-Fachmann das bundesweit erste Integrations-Eis geben. „Pünktlich zum Kirchentag, aber ich werde das Eis auch weiterhin im Sortiment behalten“, sagt Rino Micacchioni, der gemeinsam mit Daniela von Bremen von der Integrationsagentur Bottrop (Teilstandort Martinskirche) die integrative Aktion angeht. Ausgeteilt wird das Integrations-Eis ganz bewusst in einem schwarzen Hörnchen.

„Das verwundert beim Ansehen und dient als Sinnbild dafür, dass man erst einmal etwas Vertrautes in Händen hält, was dennoch ungewohnt ist – aber dann doch völlig normal schmeckt“, erläutert Daniela van Bremen. Über das Eis ins Gespräch kommen, so ist der Wunsch dahinter. Auch Oberbürgermeister Bernd Tischler unterstützt die Aktion Integrations-Eis und wird sich direkt am 15. Juni vor Ort vom leckeren Eis überzeugen. „Wichtig ist, dass dies keine einmalige Aktion sein wird, sondern ich behalte das Integrations-Eis im Programm“, sagt Rino Micacchioni. Das Integrations-Eis, bei dem Menschen unterschiedlichster Art, Religion, Beruf und vielem mehr gemeinsam ins Gespräch kommen sollen, gibt es gratis. „Wir bitten aber um eine kleine Spende, je nachdem was Eis den Bottropern wert ist“, sagt Micacchioni.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.