Eine absolut Runde Sache

„Insgesamt lief die Sache auch in diesem Jahr wieder mehr als rund“, lautet das Fazit von Marvin Fleischer, der auch im Jahr 2019 gemeinsam mit Stephan Kückelmann und Holger Czeranski für Planung, Organisation sowie Durchführung des Bottroper Weihnachtszaubers verantwortlich gewesen ist. Mittlerweile lässt nichts mehr auf dem altehrwürdigen Rathausplatz davon erkennen, dass hier bis vor wenigen Wochen noch weihnachtlicher Trubel geherrscht hat. Die charmanten Holzhütten, in denen die Händler Süßes, Deftiges oder Handwerkliches feilgeboten haben sind eingemottet, die Bühne, auf denen so viele Künstler und Gruppen aufgetreten sind ist längst abgebaut, auch die Musik ist verstummt und sucht nicht mehr ihren Weg durch Gassen und Straßen rund um den Rathausplatz. „So schnell kann es gehen, wir haben dank unseres großartigen Teams den Abbau sehr strukturiert und schnell abwickeln können“, sagt Marvin Fleischer.

Immerhin, es wird nicht ganz ein Jahr mehr dauern, bis die Jungs Ende 2020, genauer gesagt: Mitte November, eben diesen Platz in eine Winter- und Weihnachtslandschaft verzaubern werden. „Den genauen Termin werden wir in Kürze bekannt geben, sicher ist aber, dass wir natürlich auch in diesem Jahr wieder an zwei Tagen, donnerstags und freitags, anglühen werden“, verspricht Fleischer. Klar, ein paar Kleinigkeiten, die wird es immer anzupassen geben, das Konzept überarbeitet oder erweitert werden – aber die erfolgreiche grundsätzliche Ausrichtung des Weihnachtszaubers wird beibehalten werden, wie die Jungs von 4point events wissen lassen. „Besonders gut angekommen ist auch in diesem Jahr wieder das Haus vom Nikolaus sowie die Eisstockbahn, die wir 2019 erstmals in Kooperation mit der Hospizstiftung hier auf dem Weihnachtszauber ins Leben gerufen haben und an der wir auch in diesem Jahr festhalten werden“, so Stephan Kückelmann. Weitere Highlights seien auch der Nikolausmarkt in der Innenstadt sowie die 100-Jahr-Feier der Stadt Bottrop gewesen, die trotz des verregneten Tages bestens besucht gewesen sei, wie die Drei wissen lassen. Und natürlich: ohne die Gönner und Sponsoren, da ist ein so außergewöhnliches, sechswöchiges Event nicht zu stemmen. „Unser Dank geht hier insbesondere an die Volksbank, die Sparkasse, Ostermann, Dähn, Bremer Baustoffe und all diejenigen, die den Weihnachtszauber unterstützt haben“, sagt Marvin Fleischer. „Und auch die Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Bottrop um Andreas Kind ist wieder einmal hervorragend gelaufen. Auch hier wollen wir uns bedanken. Und natürlich bei allen Ausstellern sowie Besucherinnen und Besuchern, die den Weihnachtszauber auch 2019 wieder zu einem großen Erfolg gemacht haben“, unterstreicht Holger Czeranski.

Über 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.