24.6 C
Bottrop
Samstag, Juli 24, 2021

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:
15,745FansGefällt mir

News

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...

Kanalerneuerung Essener Straße

Der Fachbereich Tiefbau erneuert den Mischwasserkanal im Bereich der Essener Straße/Einbleckstraße bis Borbecker Straße (MC Bauchemie). Es werden ca. 550m in offener...

Wenn Bottroper andere Bottroper beschenken…

… tja dann hat man sich bestimmt über eine bekannte Bottroper Facebook-Gruppe kennengelernt. Wir leben in einer absoluten Wegwerf-Gesellschaft und einer Wegwerf-Zeit. Kaffeemaschine defekt, ab auf den Müll, neue Couch kommt ins Haus, ab zur Kippe mit der Alten. „Und das auch regelmäßig, wenn die Dinge die für den Sperrmüll bestimmt sind noch gut zu gebrauchen sind“, sagt Marcel Mihelovic. Oft, viel zu oft ist der passionierte Radfahrer in Bottrop und Umgebung an Dingen vorbeigefahren, die entweder achtlos an den Straßenrand gestellt oder zur Müll-Abholung bereitgestellt wurden. „Da hat es dann bei mir klick gemacht. Denn eines ist ja wohl klar: es gibt viele Menschen in unserer Stadt, die sich über gut erhaltene Sachen freuen und diese aus verschiedensten Gründen wie zum Beispiel finanziellen Engpässen gut gerbrauchen können“, sagt Mihelovic. Doch was tun, wie dieser Verschwendung von Ressourcen entgegenwirken? „Schnell“, so sagt er, „ist mir der Gedanke gekommen, eine Tauschbörse auf Facebook ins Leben zu rufen, bei der kostenlos Sachen angeboten und verschenkt werden können“, so der Bottroper. Zweieinhalb Jahre ist das her, mittlerweile hat die Facebook-Gruppe „Zu verschenken in Bottrop & Umgebung“ knapp 5000 Mitglieder. Tendenz steigend. Und so funktioniert es: Jemand hat einen bestimmten Gegenstand, sei es ein Möbelstück, Elektro, Deko oder sonstiges, welches er oder sie nicht mehr benötigt. Vielleicht wäre jetzt der Gang zum Mülleimer obligatorisch – aber genau das soll vermieden werden. „Derjenige, der etwas nicht mehr benötigt, schreibt einen Post mit Foto in die Gruppe, dass er das bestimmte Teil zu verschenken hat. Und ruckzuck gibt es die ersten Meldungen in unserer Gruppe von Interessenten. Hier verfahren wir, das sind meine Mitstreiterin Carina Schindler und ich, getreu dem Motto: wer zuerst kommt, malt zuerst“, erläutert Marcel Mihelovic.

Ein Mal im Monat wird zudem ein Ich-suche-Thread in der Gruppe veröffentlicht. Alles nach strengen Regeln, wer sich bereichern will, der fliegt ohne Vorankündigung. Kostenlos, zu verschenken, genau das sind die Attribute, auf die es in der Bottroper Facebook-Gruppe ankommt. Auch Gründer Mihelovic arbeitet ehrenamtlich. „Von daher ist es umso schöner, dass wir uns für unsere Werbeaktivitäten auf Sponsoren verlassen können, die uns unterstützen, damit wir dieser – wie wir finden – lohnenswerten und nachhaltigen Sache einen noch größeren Bekanntheitsgrad verschaffen können“, unterstreicht der 29-Jährige. Flyer, Plakate, Taschen, Shirts und Kugelschreiber, zuletzt sogar 1500 bedruckte Gummibärchen-Tüten konnten und können weiterhin unters Bottroper Volk gebracht werden, um noch den einen oder anderen Interessierten mehr auf „Zu verschenken in Bottrop & Umgebung“ aufmerksam zu machen und für die Facebook-Gruppe zu gewinnen. Auch eine Facebook-Fan-Seite ist unlängst an den Start gegangen und wartet auf „Gefällt mir“-Angaben. „Wir freuen uns wirklich über jeden, der Lust darauf hat, anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Diese Gruppe funktioniert wirklich hervorragend und es gibt ein tolles Gemeinschaftsgefühl wenn man sieht, wie sich die Bottroperinnen und Bottroper untereinander und umeinander kümmern“, sagt Marcel Mihelovic.

Latest Posts

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 26. Juli bis zum 1. August

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Juli bis zum 1. August Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Vollsperrung Feuerwerkerstraße

Kanalbauarbeiten im Stadtteil In der Welheimer Mark erfordern eine Vollsperrung der Feuerwerkerstraße. Derzeit laufen die Kanalbauarbeiten in der Straße...

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf der Bottroper Straße im Stadtteil Kirchhellen. Etwa in Höhe der...

Kanalerneuerung Essener Straße

Der Fachbereich Tiefbau erneuert den Mischwasserkanal im Bereich der Essener Straße/Einbleckstraße bis Borbecker Straße (MC Bauchemie). Es werden ca. 550m in offener...