1.5 C
Bottrop
Dienstag, Dezember 6, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

„Pandemie-Probleme auch im Hospiz“

Neben den stationären Einrichtungen der Altenpflege und der Eingliederungshilfe hat auch das stationäre Hospiz an der Osterfelder Straße teils große, der Corona-Pandemie geschuldete Unannehmlichkeiten. Neben den verschiedenen Hygienerichtlinien (Abstand – Mund-Nasen-Schutz) gilt es auch die strengen Besucherregelungen den Gästen und deren Zugehörigen nahezubringen. Zwar gelten lockerere Bestimmungen als in den Pflegeheimen, dafür sind aber auch die Aufenthalte der Gäste deutlich kürzer und die Kontakte in der Finalphase des Lebens prägnanter.

Hospizleiter Christoph Voegelin.

Bei den Belegungszahlen muss im Hospiz ein Rückgang verbucht werden. „Da wir ausschließlich Gäste mit vorliegendem negativem Corona-Abstrich aufnehmen, kommt es bei bis zu drei Tagen Wartezeit auf das Abstrichergebnis zu kurzzeitig leerstehenden Betten. Dies entspricht in keinster Weise der Philosophie der Einrichtung, sterbenskranken und sterbenden Menschen schnellstmöglich den Aufenthalt im Hospiz zu ermöglichen“, erklärt Hospizleiter Christoph Voegelin.

Deutlich rückläufige Zahlen finden sich beim dringend benötigten Spendenaufkommen. „Da die Kostenträger nicht die tatsächlich anfallenden Kosten erstatten, sind wir auf Zuwendungen angewiesen“, berichtet Voegelin. Nicht nur öffentliche Veranstaltungen sondern auch familiäre Feiern und Anlässe wie z.B. Beerdigungen erbringen weniger Erlöse für die Einrichtung.

Latest Posts