12.8 C
Bottrop
Freitag, Mai 7, 2021

Whats up Bottrop?! – Die besten Dinge passieren ungeplant

Raser in der Innenstadt, polternde Lastwagen und quietschende Züge gehören zum gewohnten Stadtbild. Doch es geht auch anders: Letzte Woche, am Tag...
15,748FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?! – Die besten Dinge passieren ungeplant

Raser in der Innenstadt, polternde Lastwagen und quietschende Züge gehören zum gewohnten Stadtbild. Doch es geht auch anders: Letzte Woche, am Tag...

LOUISE BRINGT’S!

Ihr cleverer und kostenloser Liefer- und Einkaufsservice in Bottrop für Bottrop Sie haben Waren oder bieten Dienstleistungen und...

Auffahrunfall – drei Verletzte, hoher Sachschaden

Am Donnerstagabend ereignete sich, gegen 19.00 Uhr, ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Braukstrasse / Essener Straße / Im Gewerbepark. Bei dem Unfall...

Landesweiter Kontrolltag zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Radfahrenden

Am Mittwoch fand unter dem Leitspruch "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick" auch ein Kontrolltag im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen statt.

Whats up Bottrop – Eine Woche der Vorsicht und jetzt?

Kurzfristig gegen Ende der Osterferien bestätigte sich unsere Vermutung: Die Schulen sollten bei uns zunächst mit einer Woche Distanzunterricht beginnen. Da über die Osterfeiertage weniger getestet wurde und sich die Mutationen weiter stark verbreiten, wurde die Lage als ein „schwer zu bewertendes Infektionsgeschehen“ eingestuft.
Zusätzlich gab es noch Probleme mit der geplanten Testpflicht, denn die Schulen waren zum Ende der Osterferien noch nicht ausreichend mit Tests ausgestattet.

„Künftig ist der Besuch der Schule an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.“, heißt es. Wer die Tests also verweigert, wird vom Unterricht ausgeschlossen. Außerdem wird ein Bußgeld in diesem Zusammenhang angesprochen.

Selbst bei halbierter Klasse kann keine korrekter Handhygiene garantiert werden. Der Alltag im Klassenzimmer: 14 Kinder fassen mit ihren mehr oder weniger dreckigen Händen den Wasserhahn an, um das Wasser aufzudrehen. Somit ist der Wasserhahn ebenfalls dreckig. Nach dem gründlichen Händewaschen dreht jeder mit seinen sauberen Händen den dreckigen Hahn zu. So macht Händewaschen Sinn…

„Eine Woche der Vorsicht ist angesichts der aktuellen Lage angemessen und in den Augen der Landesregierung notwendig“, so Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer.
Eine Woche Vorsicht (Distanzunterricht) ist vorbei und jetzt? Falsche Sicherheit, aufgrund eines negativen Coronatests? Verunreinigte Teststäbchen, aufgrund mangelnder Hygiene in der Schule? Und macht Corona auf dem Schulweg eigentlich Pause?

Die Inzidenz liegt heute in Bottrop bei 79,1. Der Einzelhandel hat seit Mittwoch wieder für Click & Meet geöffnet, die Schulen folgen am Montag mit Wechselunterricht.

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“, besagt das Gelassenheitsgebet.
Also dann: Handeln statt Meckern! An der mangelnden Hygiene in der Schule können wir immerhin bedingt etwas ändern: Indem WIR unseren Kindern beibringen, den Wasserhahn nach dem Händewaschen mit einem sauberen Papiertuch zuzudrehen.

Kolumne von Stefanie Vollenberg

Latest Posts

Whats up Bottrop?! – Die besten Dinge passieren ungeplant

Raser in der Innenstadt, polternde Lastwagen und quietschende Züge gehören zum gewohnten Stadtbild. Doch es geht auch anders: Letzte Woche, am Tag...

LOUISE BRINGT’S!

Ihr cleverer und kostenloser Liefer- und Einkaufsservice in Bottrop für Bottrop Sie haben Waren oder bieten Dienstleistungen und...

Auffahrunfall – drei Verletzte, hoher Sachschaden

Am Donnerstagabend ereignete sich, gegen 19.00 Uhr, ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Braukstrasse / Essener Straße / Im Gewerbepark. Bei dem Unfall...

Landesweiter Kontrolltag zur Bekämpfung von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Radfahrenden

Am Mittwoch fand unter dem Leitspruch "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick" auch ein Kontrolltag im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen statt.