5.4 C
Bottrop
Freitag, Dezember 4, 2020

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...
15,571FansGefällt mir

News

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...

Freiwillige Feuerwehr Bottrop-Altstadt ehrt einen ganz besonderen Jubilar auf ihrer Hauptversammlung

Rückblick auf ein bewegtes Jahr 2019

Zur alljährlichen Jahreshauptversammlung traf sich die Freiwillige Feuerwehr – Löschzug Altstadt am 07. Februar. Neben zahlreichen Ehrungen und Beförderungen ließen die Mitglieder auch das vergangene Jahr Revue passieren.
Am vergangenen Freitag begrüßten die Löschzugführer Tobias Kell und Jörg Lange-Hegermann ihre Kameradinnen und Kameraden sowie den Leiter der Feuerwehr Bottrop, Leitender Branddirektor Kim Heimann, im Gerätehaus an der Hans-Sachs-Straße. Dabei sprachen alle Drei den Anwesenden und ausdrücklich auch deren Familien ihren herzlichen Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr aus. In immer hektischer werdenden Zeiten sei die ehrenamtliche Tätigkeit längst nicht mehr selbstverständlich. Neben den fast 2.000 Stunden für Aus- und Fortbildung sowie für Sonderdienste, seien es vor allem die nicht planbaren Einsätze gewesen, die das Privatleben mitunter stark strapazieren würden.

Im Jahr 2019 kam es für die ehrenamtlichen Brandschützer/Innen zu 70 Einsätzen, wobei es sich zum größten Teil um ausgelöste automatische Brandmeldeanlagen handelte, bei denen es glücklicherweise nur selten tatsächlich brannte. Außergewöhnlich waren vor allem die ausgedehnten Flächenbrände im südlichen Stadtgebiet, bei denen dank gemeinsamer, fokussierter Anstrengung die Ausbreitung auf angrenzende Gewerbebetriebe verhindert werden konnte. Auch zwei nächtliche Wohnungsbrände auf dem Eigen mit einer aufwändigen Suche nach Glutnestern bis in die frühen Morgenstunden beschäftigten den Löschzug Altstadt im letzten Jahr. Neben diesen Brandeinsätzen kam es zu Hilfeleistungseinsätzen und einigen so genannten Grundschutzalarmierungen. Dabei besetzen die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr die Feuerwache I und stellen den Lösch- und Hilfeleistungszug für weitere Einsätze im Stadtgebiet. Hieran sei deutlich geworden, so Jörg Lange-Hegermann, dass sich das Aufgabenspektrum für die ehrenamtlichen Kräfte in den letzten Jahren geändert habe. Zwar sei die Gestellung des Grundschutzes nichts Neues, hiermit seien aber auch häufig Sonderaufgaben wie die Nachführung von Einsatzmaterialien und -fahrzeugen verbunden gewesen. Der Löschzug Altstadt bildet die sogenannte Logistikkomponente und besetzt bei umfangreicheren Schadensereignissen oder besonderen Alarmstichworten Wechselladerfahrzeuge mit entsprechenden Spezialcontainern. Dies erfordere sowohl eine fundierte Ausbildung an den Sonderfahrzeugen sowie regelmäßiges Training, so Lange-Hegermann.

Nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen Teilnahme an Lehrgängen und Ausbildungen konnte der Leiter der Feuerwehr Bottrop Kim Heimann zahlreiche Beförderungen vornehmen. So wurden die Feuerwehrmannanwärter Kai Degener und Luke Dopatka nach Abschluss ihrer Grundausbildung zu Feuerwehrmännern, Feuerwehrmann Felix Lubina zum Oberfeuerwehrmann, Oberfeuerwehrmann Patrick Raabe zum Unterbrandmeister sowie Unterbrandmeister Christoph Lohbeck zum Brandmeister befördert.
Neben den Beförderungen konnte die Löschzugführung auch wieder einige Ehrungen vornehmen, die in diesem Jahr vor allem durch eine herausragende Leistung gezeichnet waren: Norbert Kölle, der im Jahr 1964 seinen Dienst beim Löschzug Altstadt aufnahm, wurde für seine 55-jährige Mitgliedschaft geehrt. Mit seinem Engagement, welches in all den Jahren weit über das Dienst- und Einsatzgeschehen hinausging, habe er sich, wie nur wenige verdient gemacht, so Tobias Kell. Ein solcher Einsatz verdient größten Respekt, Anerkennung und Dank. Neben Norbert Kölle wurden Gino Jost, Hendrik Malzahn und Dennis Sigetti für ihre 10-jährige Mitgliedschaft, Andreas Gollisch und Stefan Laskowski für ihre 20-jährige Mitgliedschaft sowie Philipp Beyer für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Zum Schluss der Versammlung schwor die Löschzugführung ihre Mitglieder noch einmal auf das kommende Jahr ein. Neben den vielen Stunden der Fortbildung und Sonderterminen, wie beispielsweise die Mitgestaltung des Kinderfestes des Marienhospitals, liege im Jahr 2021 vor allem das Sommerfest vor ihnen. Nach einer nunmehr dreijährigen Pause wolle man im Sommer des nächsten Jahres wieder Bottroper Bürger – Groß und Klein – zu einem Tag der offenen Tür einladen. Das genaue Datum werde noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Latest Posts

Spatenstich im Park in Welheim

Vielfältige Nutzungsangebote entstehen Es ist soweit: Heute (3. Dezember) fand der Spatenstich für die Baumaßnahme zur Umgestaltung der Parkanlage...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 7. bis zum 13. Dezember

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 7. bis zum 13. Dezember Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

„Lebendige Bibliothek“ schließt am 10. und 11. Dezember wegen Umbauarbeiten

Grund dafür ist die Fertigstellung des Neubaus am Kulturzentrum. Der Zugang zur Bibliothek wird wieder an den ursprünglichen Ort zurückverlegt.

Lockdown im Gastgewerbe: „Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen“

1.500 Beschäftigte in Bottrop | NGG fordert Soforthilfe Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Bottroper Hotel-und Gaststättengewerbe gefordert: Der Lockdown für...