17.6 C
Bottrop
Donnerstag, Juni 24, 2021

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:
15,745FansGefällt mir

News

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

Am Dienstagnachmittag wollte eine 86-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Gladbecker Straße rückwärts ausparken. Dabei stieß sie mit einer...

Befund im RWW-Trinkwasser nicht bestätigt

Suche nach möglicher Ursache geht weiter Das städtische Gesundheitsamt teilt mit, dass alle Nachproben des Trinkwassers aus dem Wasserwerk...

Kostenloses Parkangebot für Auto und Fahrrad

Um die Erreichbarkeit der Innenstadt weiterhin zu stärken, sind beim Parken die ersten 60 Minuten kostenfrei und die Radstation bleibt ebenfalls kostenlos.

Tour-Auftakt der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet im März in Bottrop

Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet kommt zum Tour-Auftakt nach Bottrop. Die Premiere der Roadshow durch das Revier geht am Dienstag, 7. März, ab 10 Uhr an der Gustav-Heinemann-Realschule über die Bühne. Es ist der erste von insgesamt acht Schulterminen für die Sekundarstufe I im gesamten Ruhrgebiet. Die Tour ist inzwischen ausverkauft und alle Termine vergeben. Die Realschule ist der einzige Teilnehmer aus Bottrop. Für die Tour der Sekundarstufe II sind noch Plätze frei. Angesprochen sind Gymnasien und Gesamtschulen.

Haupt-, Gesamt-, und Realschulen konnten sich seit Januar dieses Jahres für die begehrten acht Teilnehmerplätze bewerben. „Wir haben weitaus mehr Anfragen erhalten und mussten deshalb leider auch einigen Schulen absagen“, sagt Projektleiter Carsten Liebfried. Die Schüler der Gustav-Heinemann-Realschule dürfen sich dagegen am 7. März auf die Unternehmen innogy, thyssenkrupp und Evonik Industries freuen.

Bei der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet handelt es sich um ein innovatives Ausbildungsformat. Es stehen die Auszubildenden und nicht die Ausbilder oder die Personalleiter im Mittelpunkt. Die Azubis präsentieren sich als Botschafter der Unternehmen. Authentisch, offen und ehrlich werden sie in einer lockeren 45-minütigen Talkrunde über ihren Arbeitgeber und über ihren Weg ins Berufsleben in Gegenwart der Schüler sprechen. „Somit entsteht eine Kommunikation auf Augenhöhe“, sagt Projektleiter Carsten Liebfried. Im Anschluss der Gespräche werden die Azubis für Fragen der Schüler fleißig Rede und Antwort stehen. Zusätzlich können sich die Schüler an den Infotischen von innogy, thyssenkrupp und Evonik Industries mit den zuständigen Ausbildern und Personalleitern unterhalten und erste berufliche Kontakte knüpfen.

Von März bis Juli tourt die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet durch weiterführende Schulen im Revier und veranstaltet insgesamt 16 Termine. Acht davon betreffen die Tour der Sekundarstufe I und acht die Tour der Sekundarstufe II. Bei der zweiten Tour sind die Unternehmen innogy, thyssenkrupp, die opta data Gruppe und die FOM Hochschule für Oekonomie und Management an Bord.

Bewerbungen von Gymnasien und Gesamtschulen aus Bottrop sind möglich per E-Mail über info@ausbildungsoffensive-essen.de oder telefonisch beim Projektbüro unter 0201-7492324. Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet feiert in diesem Jahr ihre Premiere. Das Konzept ist von der Ausbildungsoffensive Essen entlehnt. Seit acht Jahren touren Essener Unternehmen erfolgreich durch Haupt-, Gesamt-, und Realschulen sowie Gymnasien der Stadt und machen Werbung für sich als künftigen Arbeitgeber.

Latest Posts

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 28. Juni bis zum 4. Juli

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 28. Juni bis zum 4. Juli Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

Am Dienstagnachmittag wollte eine 86-jährige Autofahrerin aus Bottrop auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Gladbecker Straße rückwärts ausparken. Dabei stieß sie mit einer...

Befund im RWW-Trinkwasser nicht bestätigt

Suche nach möglicher Ursache geht weiter Das städtische Gesundheitsamt teilt mit, dass alle Nachproben des Trinkwassers aus dem Wasserwerk...

Kostenloses Parkangebot für Auto und Fahrrad

Um die Erreichbarkeit der Innenstadt weiterhin zu stärken, sind beim Parken die ersten 60 Minuten kostenfrei und die Radstation bleibt ebenfalls kostenlos.