15.9 C
Bottrop
Samstag, Juli 31, 2021

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...
15,745FansGefällt mir

News

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg

30-Jähriges Bestehen des BC Bottrop 89

Passend zur jecken Jahreszeit hat auch der Verein einen Grund zum Feiern. Zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag fiel auf den 03. März das 30-jährige Jubiläum des BC 89 Bottrops.

Am 03.03.1989 trafen sich der Initiator Klaus Nolde sowie acht weitere Badmintonbegeisterte im Gasthof Milke zur Gründungsversammlung. Ziel war es, dem Badminton-Landesverband beizutreten um sich in Wettkämpfen mit anderen messen zu können. Doch bekanntlich ist ja aller Anfang zunächst schwer. Eines der Hauptprobleme war damals sicherlich, ausreichend Platz und entsprechend Hallenzeiten zu bekommen, um einen konstanten Trainingsbetrieb garantieren zu können. Doch nachdem diese Hürde irgendwann genommen wurde, konnte sich der Verein über einen stetigen Zuwachs an Mitgliedern erfreuen. Ein knappes Jahr nach Gründung zählte man bereits gut 30 Mitglieder. Heute sind es über 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die dem Verein angehörig sind. Die Zahl der Mitglieder und deren Engagement bilden eine der grundlegenden Säulen des Vereins, um in Zeiten des Vereinssterbens auf eine sehr erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken zu können und auch auf eine positive, zukünftige Entwicklung zu bauen.

„Immer waren Mitstreiter zur Stelle, die mithalfen, meine und ihre eigenen Ideen und Vorstellungen miteinander abzustimmen und zu verwirklichen. Im Laufe der Jahre wuchs die Zahl derer, die aktiv dazu beitrugen, daß der BC 89 innerhalb von nur 10 Jahren zu dem geworden ist, was er heute darstellt. Vor allem diesen vorwiegend jungen Leuten, die zum einen durch konstruktive Kritik, zum anderen durch selbstlosen und zeitaufwendigen Einsatz für die Belange des Vereins immer wieder für Veränderungen positiver Art sorgen, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken. Denn erst dieser Umstand hat es mir möglich gemacht, diese Rückschau so überwiegend positiv zu gestalten. Laßt Euch dazu ermutigen, in diesem Sinne weiterzumachen und dabei womöglich auch mal kleinere Rückschläge einzustecken. Wenn uns das gemeinsam gelingt, braucht uns ganz sicher auch vor der Zukunft nicht bange zu sein.“

(Klaus Nolde, 1999, https://www.bc89bottrop.de/bc89/geschichte/)

 

In diesem Sinne freut sich der Verein auf weitere viele gute Jahre mit einer starken Gemeinschaft als Rückhalt und noch viele weitere runde Geburtstage. Glückwünsche gehen ebenfalls an die Stadt Bottrop selbst raus, welche in diesem Jahr ihr 100-Jähriges Bestehen zusammen mit dem Verein feiern kann.

 

Glück Auf!

 

Latest Posts

Elf Direktkandidaten wollen in den Bundestag

Kandidaten werden mit der Erststimme am 26. September gewählt Elf Kandidaten bewerben sich im Wahlkreis 125, Bottrop-Recklinghausen III, um...

Auffahrunfall nach Wildwechsel

Auf der Oberhausener Straße hat es am Donnerstagabend einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 22-jähriger Autofahrer aus Bottrop leicht verletzt wurde. Der...

Hoher Sachschaden bei Gebrauchtwagenhändler

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter sieben Autos eines Gebrauchtwagenhandels an der Straße Am Rhein-Herne-Kanal. Auf Videoaufnahmen ist zu...

Es ist bunt geworden auf der Poststraße

Foto von Stefanie Vollenberg