25.1 C
Bottrop
Samstag, Juni 19, 2021

Frauenpower in der Stadtverwaltung

Oberbürgermeister Bernd Tischler beglückwünscht zwei Kolleginnen zu ihrer neuen Führungsposition Bereits zum 1. April hat Tanja Jesenek-Förster das Erbe...
15,745FansGefällt mir

News

Frauenpower in der Stadtverwaltung

Oberbürgermeister Bernd Tischler beglückwünscht zwei Kolleginnen zu ihrer neuen Führungsposition Bereits zum 1. April hat Tanja Jesenek-Förster das Erbe...

Maskenpflicht entfällt auch in der Innenstadt weitestgehend im Außenbereich

Mit Geltung der Landes-Corona-Verordnung ab dem 21. Juni - Ausnahme Märkte Durch die Corona-Verordnung des Landes, die ab Montag,...

Viele freie Stellen: Bottroper Unternehmen suchen Azubis

Auch in Bottrop sind noch zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt. Viele Betriebe suchen zum Start des Ausbildungsjahres im August noch Nachwuchs. In Zeiten der...

Bunte Stromkästen verschönern die Innenstadt

Die ersten der städtischen Stromverteilerkästen wurden bereits gereinigt und künstlerisch aufgearbeitet: Am Kirchplatz zieren diese nun bunte und optisch ansprechende Informationen zum...

Kunstobjekte von Birgit Feike im Rathaus ausgestellt

Zwei Kunstobjekte – „Anni to Go/2“ und „Anni to Go/3“ – der Künstlerin Birgit Feike sind ab heute, 27. November, im Büro von Bürgermeisterin Monika Budke ausgestellt. Die Objekte sind öffentlich zugänglich und können nach Absprache mit dem Büro besichtigt werden.

„Anni to Go/2 und Anni to Go/3“ sind Fragmente aus der Installation „Hommage an Anni Albers“. Diese Installation – eine Webarbeit im Außenbereich – entstand innerhalb von sieben Tagen im Rahmen des Bochumer Kunstfestivals Bobiennale und wurde am Ende zerschnitten. Zwei der daraus entstandenen Kunstobjekte können nun im Rathaus besichtigt werden.

Die in Dortmund geborene Künstlerin Birgit Feike formt ihre Kunstwerke aus Kunststoffen, die einem im Alltag begegnen: Plastikstreifen, -bänder und -tüten. In ihren Webarbeiten setzt sie dabei die Strukturen sowie Farb- und Lichtreflexe in einen Kontext. Mit ihrer Kunst orientiert sich Birgit Falk an Anni Albers, Meisterin am Bauhaus, die Techniken des Webens für die Herstellung ihrer Kunst nutzte.

Ein weiteres Fragment der Künstlerin „Anni to Go/1“ und eine Webarbeit „100 Anni A“ sind zurzeit Im Josef Albers Museum im Rahmen der Jahresausstellung Bottroper Künstler bis zum 05.Januar 2020 zu sehen.

Latest Posts

Frauenpower in der Stadtverwaltung

Oberbürgermeister Bernd Tischler beglückwünscht zwei Kolleginnen zu ihrer neuen Führungsposition Bereits zum 1. April hat Tanja Jesenek-Förster das Erbe...

Maskenpflicht entfällt auch in der Innenstadt weitestgehend im Außenbereich

Mit Geltung der Landes-Corona-Verordnung ab dem 21. Juni - Ausnahme Märkte Durch die Corona-Verordnung des Landes, die ab Montag,...

Viele freie Stellen: Bottroper Unternehmen suchen Azubis

Auch in Bottrop sind noch zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt. Viele Betriebe suchen zum Start des Ausbildungsjahres im August noch Nachwuchs. In Zeiten der...

Bunte Stromkästen verschönern die Innenstadt

Die ersten der städtischen Stromverteilerkästen wurden bereits gereinigt und künstlerisch aufgearbeitet: Am Kirchplatz zieren diese nun bunte und optisch ansprechende Informationen zum...