-0.1 C
Bottrop
Montag, Januar 25, 2021

Whats up Bottrop?!

Maske auf und durch Wir werden sie einfach nicht los… Die Regierung beschließt eine erweiterte Maskenpflicht und verlängert den...
15,571FansGefällt mir

News

Whats up Bottrop?!

Maske auf und durch Wir werden sie einfach nicht los… Die Regierung beschließt eine erweiterte Maskenpflicht und verlängert den...

Öffnungszeiten im ZIB coronabedingt verändert: Kostenlose Energieberatungen weiterhin möglich

Die Innovation City Management GmbH (ICM) stellt coronabedingt die Öffnungszeiten für das Zentrum für Information und Beratung (ZIB) am Hauptbahnhof Bottrop um:...

Aktuelle Regelungen zur Kindertagesbetreuung verlängert

Die Vorgaben zum „eingeschränkten Pandemiebetrieb“ gelten nun bis zum 14. Februar Die aktuellen Regelungen zur Kindertagesbetreuung, die durch Ministerium...

Stadt stattet Lehrpersonal an Schulen vorsorglich mit FFP2-Masken aus

Vorgang wurde bereits lange vor Beschluss des Landes angestoßen Um für den in Zukunft wiederkehrenden Präsenzunterricht gewappnet zu sein...

Kunstobjekte von Birgit Feike im Rathaus ausgestellt

Zwei Kunstobjekte – „Anni to Go/2“ und „Anni to Go/3“ – der Künstlerin Birgit Feike sind ab heute, 27. November, im Büro von Bürgermeisterin Monika Budke ausgestellt. Die Objekte sind öffentlich zugänglich und können nach Absprache mit dem Büro besichtigt werden.

„Anni to Go/2 und Anni to Go/3“ sind Fragmente aus der Installation „Hommage an Anni Albers“. Diese Installation – eine Webarbeit im Außenbereich – entstand innerhalb von sieben Tagen im Rahmen des Bochumer Kunstfestivals Bobiennale und wurde am Ende zerschnitten. Zwei der daraus entstandenen Kunstobjekte können nun im Rathaus besichtigt werden.

Die in Dortmund geborene Künstlerin Birgit Feike formt ihre Kunstwerke aus Kunststoffen, die einem im Alltag begegnen: Plastikstreifen, -bänder und -tüten. In ihren Webarbeiten setzt sie dabei die Strukturen sowie Farb- und Lichtreflexe in einen Kontext. Mit ihrer Kunst orientiert sich Birgit Falk an Anni Albers, Meisterin am Bauhaus, die Techniken des Webens für die Herstellung ihrer Kunst nutzte.

Ein weiteres Fragment der Künstlerin „Anni to Go/1“ und eine Webarbeit „100 Anni A“ sind zurzeit Im Josef Albers Museum im Rahmen der Jahresausstellung Bottroper Künstler bis zum 05.Januar 2020 zu sehen.

Latest Posts

Whats up Bottrop?!

Maske auf und durch Wir werden sie einfach nicht los… Die Regierung beschließt eine erweiterte Maskenpflicht und verlängert den...

Öffnungszeiten im ZIB coronabedingt verändert: Kostenlose Energieberatungen weiterhin möglich

Die Innovation City Management GmbH (ICM) stellt coronabedingt die Öffnungszeiten für das Zentrum für Information und Beratung (ZIB) am Hauptbahnhof Bottrop um:...

Aktuelle Regelungen zur Kindertagesbetreuung verlängert

Die Vorgaben zum „eingeschränkten Pandemiebetrieb“ gelten nun bis zum 14. Februar Die aktuellen Regelungen zur Kindertagesbetreuung, die durch Ministerium...

Stadt stattet Lehrpersonal an Schulen vorsorglich mit FFP2-Masken aus

Vorgang wurde bereits lange vor Beschluss des Landes angestoßen Um für den in Zukunft wiederkehrenden Präsenzunterricht gewappnet zu sein...