14.8 C
Bottrop
Sonntag, Oktober 25, 2020

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...
15,571FansGefällt mir

News

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...

Schilder weisen nun auf Maskenpflicht hin

Öffentliche Räume mit Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung werden sichtbar markiert. „STOP! Hier gilt eine Pflicht zum Tragen einer...

Frau beim Ausparken verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Velsenstraße ist heute, gegen 10.55 Uhr, eine 51-jährige Frau aus Bottrop verletzt worden. Ein 71-jähriger Autofahrer aus...

Baustelle an der Schneiderstraße geht in die vierte Bauphase

Prozessionsweg muss nun auch teilweise gesperrt werden Die Bauarbeiten an der Schneiderstraße werden im vierten Bauabschnitt ab Montag, 26....

Kunstobjekte von Birgit Feike im Rathaus ausgestellt

Zwei Kunstobjekte – „Anni to Go/2“ und „Anni to Go/3“ – der Künstlerin Birgit Feike sind ab heute, 27. November, im Büro von Bürgermeisterin Monika Budke ausgestellt. Die Objekte sind öffentlich zugänglich und können nach Absprache mit dem Büro besichtigt werden.

„Anni to Go/2 und Anni to Go/3“ sind Fragmente aus der Installation „Hommage an Anni Albers“. Diese Installation – eine Webarbeit im Außenbereich – entstand innerhalb von sieben Tagen im Rahmen des Bochumer Kunstfestivals Bobiennale und wurde am Ende zerschnitten. Zwei der daraus entstandenen Kunstobjekte können nun im Rathaus besichtigt werden.

Die in Dortmund geborene Künstlerin Birgit Feike formt ihre Kunstwerke aus Kunststoffen, die einem im Alltag begegnen: Plastikstreifen, -bänder und -tüten. In ihren Webarbeiten setzt sie dabei die Strukturen sowie Farb- und Lichtreflexe in einen Kontext. Mit ihrer Kunst orientiert sich Birgit Falk an Anni Albers, Meisterin am Bauhaus, die Techniken des Webens für die Herstellung ihrer Kunst nutzte.

Ein weiteres Fragment der Künstlerin „Anni to Go/1“ und eine Webarbeit „100 Anni A“ sind zurzeit Im Josef Albers Museum im Rahmen der Jahresausstellung Bottroper Künstler bis zum 05.Januar 2020 zu sehen.

Latest Posts

Raub auf Trinkhalle

Am Donnerstag betrat um 20:20 Uhr ein unbekannter Mann eine Trinkhalle am Nordring. Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er...

Schilder weisen nun auf Maskenpflicht hin

Öffentliche Räume mit Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung werden sichtbar markiert. „STOP! Hier gilt eine Pflicht zum Tragen einer...

Frau beim Ausparken verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Velsenstraße ist heute, gegen 10.55 Uhr, eine 51-jährige Frau aus Bottrop verletzt worden. Ein 71-jähriger Autofahrer aus...

Baustelle an der Schneiderstraße geht in die vierte Bauphase

Prozessionsweg muss nun auch teilweise gesperrt werden Die Bauarbeiten an der Schneiderstraße werden im vierten Bauabschnitt ab Montag, 26....