7.1 C
Bottrop
Freitag, Dezember 4, 2020

52-jährige Bottroperin bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, war eine 52-jährige Bottroperin mit ihrem Pedelec auf der Röntgenstraße unterwegs und wollte die Osterfelder Straße überqueren....
15,571FansGefällt mir

News

52-jährige Bottroperin bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, war eine 52-jährige Bottroperin mit ihrem Pedelec auf der Röntgenstraße unterwegs und wollte die Osterfelder Straße überqueren....

Je ein neues Verkehrsdisplay in jedem Stadtbezirk

Am Wiesengrund, an der Zeppelin- und an der Armeler Straße Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden in den vergangenen Jahren...

„Deine Stadt – Dein Gutschein“ erfolgreich gestartet – jetzt auch online erhältlich

Interessierten Händler, Dienstleister und Gastronomen können sich noch am Gutscheinsystem beteiligen Mit großem Erfolg ist die Gemeinschaftsaktion des Gemeinnützigen...

Gute Resonanz auf Abschluss-Befragung zur InnovationCity –Teilnahme bis 13.12. möglich

Die InnovationCity Management GmbH (ICM) freut sich sehr darüber, dass ihre Online-Befragung zum Abschluss des Klimaprojektes in Bottrop so gut angenommen wird:...

Neue Einrichtung: Stadt erhält „Historisches Erlebniszentrum“

In den Räumen der ehemaligen Verwaltungsbücherei entsteht ein multimedialer Bereich zur Geschichte der Bottroper Traditions- und Brauchtumsvereine

Im Mittelpunkt der Projektidee zum Aufbau und Betrieb des „Historischen Erlebnis Zentrums Bottroper Traditions- und Brauchtumsvereine“ (HEZ) stehen Vereine mit Bedeutung für die Stadtgeschichte und die gesellschaftliche Entwicklung der Stadt. Dazu zählen unter anderem Vereine mit gelebtem Brauchtum oder mit erheblichem Bezug zum ausgelaufenen Bergbau, zur Sicherung des kulturellen Erbes sowie Vereine als Bezugspunkt lokaler Identifikation.

Die Geschichte multimedial erleben

Das „HEZ“ soll einen Raum bilden, in dem die Tradition und das Brauchtum der Bottroper Vereine anschaulich dargestellt werden. Mit einem modernen und zeitgemäßen multimedialen Angebot, sollen die Vereinsgeschichten für Groß und Klein interaktiv erlebbar werden. Von „Virtual Reality“ über eigene digitale Avatare bis hin zu interaktiven Spielen bietet das HEZ die Möglichkeit auf eine neue Art und Weise in die Historie einzutauchen.

In den ehemaligen Räumen der Verwaltungsbibliothek entsteht der multimediale Ort für die Bottroper Vereinsgeschichte.

„Neue Welt“ in historischem Gemäuer

Das HEZ wird im ältesten baulichen Teil des renovierten Bottroper Rathauses angesiedelt und ist zentral in der Stadt gelegen. Es dient damit auch dazu, öffentliches Leben und Verwaltung näher zusammen zu bringen. Die zwei verbundenen Räume mit einer Gesamtfläche von ca. 80 qm haben jeweils an den Wänden eine begehbare Galerie. Neben dem multimedialen Charakter, soll das Erlebniszentrum auch ein Ort gesellschaftlichen Lebens werden. Im Rahmen ständiger Ausstellungen werden die größten Bottroper Traditions- und Brauchtumsvereine eine kontinuierliche Belegung der Räumlichkeiten übernehmen. Im Rahmen einer temporären Belegung soll aber auch kleineren Vereinen die Gelegenheit gegeben werden, sich beispielsweise im Rahmen von Jubiläen oder besonderen Anlässen zu präsentieren.

Vielzahl an Vereinen sind beteiligt

Eine Vielzahl an Vereinen unterstützen das Projekt und wirken im HEZ sowie im Trägerverein „Historisches Erlebniszentrum“ mit. Von der Historischen Gesellschaft Bottrop e.V., der Alten Allgemeinen Bürgerschützengesellschaft Bottrop e.V über die Brieftaubenreisevereinigung Bottrop, dem Heimatverein „Plattdütsche ut Waold un Hei e.V.“ und die Bergmannsgarden bis hin zur „Eucharistische Garde St. Michael“, dem Festkomitee Bottroper Karneval e.V., der Ortsschützenbund Bottrop, die Gesellschaft Erholung e.V. sowie der Bezirksverband der Kleingärtner.

Vereinsträger, Förderer und Sponsoren freuen sich auf den Baubeginn

Zu den Förderern und Sponsoren

Das Projekt wird im Rahmen des Landesprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen Wir fördern, was Menschen verbindet“ im Segment „Heimatzeugnis“ mit knapp 300.000 Euro gefördert.
Weitere Spender und Sponsoren sind die Vereinte Volksbank Dorsten/Bottrop, die Egon-Bremer-Stiftung, die Emscher Lippe Energie (ELE), GELSEN-NET, die Rheinisch Westfälische Wasserwerksgesellschaft und die Unternehmen Handyboxx sowie b+c-Verlag.

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

52-jährige Bottroperin bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, war eine 52-jährige Bottroperin mit ihrem Pedelec auf der Röntgenstraße unterwegs und wollte die Osterfelder Straße überqueren....

Je ein neues Verkehrsdisplay in jedem Stadtbezirk

Am Wiesengrund, an der Zeppelin- und an der Armeler Straße Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden in den vergangenen Jahren...

„Deine Stadt – Dein Gutschein“ erfolgreich gestartet – jetzt auch online erhältlich

Interessierten Händler, Dienstleister und Gastronomen können sich noch am Gutscheinsystem beteiligen Mit großem Erfolg ist die Gemeinschaftsaktion des Gemeinnützigen...

Gute Resonanz auf Abschluss-Befragung zur InnovationCity –Teilnahme bis 13.12. möglich

Die InnovationCity Management GmbH (ICM) freut sich sehr darüber, dass ihre Online-Befragung zum Abschluss des Klimaprojektes in Bottrop so gut angenommen wird:...