4.2 C
Bottrop
Freitag, Januar 22, 2021

Navigationssystem gestohlen

Am Donnerstagabend schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines silbernen Mercedes CLS an der Horster Straße (Stadtmitte) ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie...
15,571FansGefällt mir

News

Navigationssystem gestohlen

Am Donnerstagabend schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines silbernen Mercedes CLS an der Horster Straße (Stadtmitte) ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie...

Unbekannte Substanz an einer Rohrtrasse

Im Bereich einer Rohrtrasse an der Industriestr. wurde durch einen Bürger eine unbekannte Substanz in einem offenen Fass gemeldet. Der Stoff war...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 25. bis zum 31. Januar

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 25. bis zum 31. Januar Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Teilsperrung des Bernhard-Jäger-Wegs ab 25. Januar

Aufgrund von Sanierungsarbeiten der Straßenführung wird der Bernhard-Jäger-Weg ab Montag, 25. Januar, zwischen der Lindhorststraße und der Unterführung der Autobahn A2 komplett...

„Wunschzauberer“ macht dieses Mal Heranwachsenden eine Freude

Gemeinschaftsprojekt von zwei Bottropern soll sozial benachteiligten Kindern helfen

Oliver Helmke, Geschäftsführer der Oliver Helmke Projektentwicklung & Immobilien, und Dr. Gernold Wozniak, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Knappschaftskrankenhaus, verbindet nicht nur eine jahrelange Freundschaft, sondern auch die Leidenschaft zu einem guten Glas Wein. Gemeinsam haben die beiden Bottroper dann den Entschluss gefasst, an der Mosel den „Unfassbar GO“ produzieren zu lassen und verkaufen den Wein nun für den guten Zweck.

Mit der Aktion „Wunschzauberer“ soll nun der Erlös pro Flasche an Kinder aus sozial schwächeren Familien gehen. „Es geht uns darum, Kindern eine Freude zu machen und Hilfe zu leisten. Deswegen wird der gesamte Reinerlös aus dem Verkauf dieses Weines für den guten Zweck gespendet“, erklären die beiden Initiatoren des Projekts. „Eigentlich war es geplant, dass die Kinder eine kleine Zaubershow mit anschließender Geschenkübergabe genießen können. Leider hat uns die aktuelle Corona-Situation da einen Strich durch die Rechnung gemacht.“

Statt einer Show erhalten nun in Zusammenarbeit mit dem städtischen Sozialamt rund 80 Kinder aus 50 Familien in den nächsten Tagen Post vom „Wunschzauberer“. Die Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können sich drei mögliche Geschenke in einem Warenwert von je 35 Euro aussuchen, es auf dem Formular angeben und zurücksenden. Einer der Wünsche wird dann erfüllt und im Zeitraum vom 14. bis zum 23. Dezember über die „Zauberboten“ aus dem Sozialamt zugestellt.

Alle Bottroper Weinliebhaber können mit einem Kauf von „Unfassbar GO“ nicht nur die „besonders zu lobende Initiative“ (so Oberbürgermeister Bernd Tischler) der beiden Initiatoren unterstützen und einen „guten Tropfen“ genießen. Vielmehr können sie auch Kinderherzen zum Strahlen bringen und mit entsprechenden Käufen (Mindestabnahme ein Karton=sechs Flaschen) Wünsche wahr werden lassen.

Das Projekt soll aber nicht nur zu Weihnachten laufen. Es ist geplant, dass der „Wunschzauberer“ mehrmals im Jahr zu einer Show mit Geschenken lädt und dort sozial benachteiligten Kindern unabhängig von Feiertagen oder der Jahreszeit eine Freude bereitet.

Interessierte wenden sich an das Büro von Oliver Helmke (Tel.: 02041 / 706470, e-mail: info@oliverhelmke.de).

Text: Stadt Bottrop

Foto: © Stadt Bottrop

Bei der Vorstellung des Projektes: Sozialamtsleiterin Karen Alexius-Eifert, Oberbürgermeister Bernd Tischler sowie die beiden Projekt-Organisatoren Prof. Gernold Wozniak und Oliver Helmke.

Latest Posts

Navigationssystem gestohlen

Am Donnerstagabend schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines silbernen Mercedes CLS an der Horster Straße (Stadtmitte) ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie...

Unbekannte Substanz an einer Rohrtrasse

Im Bereich einer Rohrtrasse an der Industriestr. wurde durch einen Bürger eine unbekannte Substanz in einem offenen Fass gemeldet. Der Stoff war...

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 25. bis zum 31. Januar

An folgenden Standorten werden nach Mitteilung der Stadtverwaltung vom 25. bis zum 31. Januar Geschwindigkeitskontrollen durch das städtische Straßenverkehrsamt durchgeführt:

Teilsperrung des Bernhard-Jäger-Wegs ab 25. Januar

Aufgrund von Sanierungsarbeiten der Straßenführung wird der Bernhard-Jäger-Weg ab Montag, 25. Januar, zwischen der Lindhorststraße und der Unterführung der Autobahn A2 komplett...