22.7 C
Bottrop
Mittwoch, Juli 28, 2021

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...
15,745FansGefällt mir

News

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...

Drei Zuschläge für Brandenheide vergeben

Die Planungen für das Gewerbegebiet Brandenheide werden immer konkreter. Das Interesse an Flächen in unmittelbarer Nähe zu zwei Autobahnen ist ungebrochen.

Die Flächen im neuen, rund 28.000 Quadratmeter großen Gewerbegebiet Brandenheide im Bottroper Norden sind für viele Bottroper Gewerbetreibende und Unternehmen, die sich in Bottrop ansiedeln wollen, nicht nur aufgrund der guten Infrastruktur attraktiv. Um Gewerbeflächen ist es im gesamten Stadtgebiet und der umliegenden Region knapp bestellt, sodass sich bereits in der frühen Phase der Vermarktung zahlreiche Interessenten bei der Bottroper Wirtschaftsförderung gemeldet haben. Amtsleiterin Sabine Wißmann zeigt sich zufrieden, dass der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss am 10. März drei Zuschläge vergeben konnten: „Mit zwei Unternehmen sowie einem Konsortium gehen wir nun in die Feinabstimmung.“

Ein besonderes Augenmerk legte der Ausschuss auf bestehende sowie zukünftig geplante Arbeits- und Ausbildungsplätze. Abteilungsleiter Gernot Miller erläutert: „Die Politik hat die Vorgabe von mindestens drei Arbeitsplätzen pro 1.000 m² definiert. So können wir sicherstellen, dass durch das neue Gewerbegebiet auch neue Arbeitsplätze in Grafenwald entstehen.“

Text: Stadt Bottrop

Latest Posts

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop...

Defekte Klimatechnik | Taube findet den Ausgang nicht

(Li) Gegen 11:00 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Bottrop die Meldung ein, dass bei der Wartung im Bereich der Klimatechnik...

Bernhard Windmöller war 47 Jahre bei der Stadtverwaltung

Leiter der Ausländerbehörde geht in den Ruhestand Der Abteilungsleiter der Ausländerbehörde, Bernhard Windmöller, geht nach 47 Jahren bei der...

Lieferdienst LOUISE – ab August mit neuem Preismodell

Lieferungen kosten dann je nach Abo 2,50 bis 6 Euro Der Projektzeitraum des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie...