14.9 C
Bottrop
Samstag, September 25, 2021

Erstes Mountainbike-Rennen der Youngsters

Der Nachwuchs der Radsportabteilung des DJK Adler 07 Bottrop startet am Wochenende bei seinem ersten Mountainbike-Rennen Knapp 24 Jahre...
15,745FansGefällt mir

News

Erstes Mountainbike-Rennen der Youngsters

Der Nachwuchs der Radsportabteilung des DJK Adler 07 Bottrop startet am Wochenende bei seinem ersten Mountainbike-Rennen Knapp 24 Jahre...

Unfall – 16-Jähriger verletzt

Bei einem Unfall auf der Ecke Hans-Böckler-Straße/ Am Lamperfeld wurde ein 16-Jähriger aus Bottrop leicht verletzt. Der Jugendliche war mit seinem Fahrrad...

Aus der Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW wird die ELORIA – Erlebnisfabrik

Eine neue Welt entfaltet sich! Viele Jahre hat die Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW in Bottrop Menschen begeistert und mit verschiedensten...

Fahndung mit Foto

In der Nacht zum 30.04.2021 wurden in Bottrop mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und jeweils das Navi und / oder das Lenkrad entwendet. Bei...

Notbetreuung in der Schule am Tetraeder

Ein Angebot der Stadt Bottrop für Eltern von Kindern mit Behinderungen

Für Kinder und Jugendliche mit geistiger oder körperlicher Behinderung findet derzeit in den Ferien, eine speziell ausgerichtete Notbetreuung statt. Sie ist wie im vergangenen Jahr der Ersatz für das Ferienangebot, das ansonsten die Stadt Bottrop seit Jahren anbietet. Dies konnte erneut aufgrund der Corona-Lage nicht durchgeführt werden.

Normalerweise nehmen 45 bis 50 Kinder an dem Ferienangebot teil. Aufgrund der strengen Corona-Auflagen zum Abstand und zur Hygiene, war es auch in diesem Jahr unmöglich, die Ferienaktion in dieser Form anzubieten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es sich hier um eine besondere Risikogruppe handelt.

v.l. Peter Nowroth, Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderung und sein Stellvertreter Andreas-Karl Bartz mit Abteilungsleiter des städtischen Sozialamts Sascha Borowiak und Stefan Bartizal, Sozialamt Bottrop, gemeinsam mit Betreuern und Kindern des Ferienangebots auf der Hüpfburg.

Seit dem 05. Juli und noch bis Freitag, 06. August, werden stattdessen Kinder und Jugendliche unter Einhaltung eines speziellen Hygienekonzeptes in den Räumlichkeiten der ‚Schule am Tetraeder‘ intensiv notbetreut. Eltern, die in Zeiten von Corona Unterstützung bei der Betreuung ihrer Kinder benötigen, können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Die Betreuung findet täglich von montags bis freitags für je vier Stunden am Vormittag und am Nachmittag statt. Auf die 14 Teilnehmer entfallen 14 Betreuer plus einer medizinischen Fachkraft und weiteres Personal, beispielsweise für die Haustechnik. Die Teilnehmer sowie Betreuer müssen sich zweimal die Woche testen lassen, dazu besteht eine Möglichkeit vor Ort.

„In der Beschäftigung der Kinder richten wir uns ganz nach den Ideen und Bedürfnissen der Teilnehmer“, sagt Stefan Bartizal vom Sozialamt der Stadt Bottrop. Zur Verfügung stehen alle Räumlichkeiten der Schule und deren Materialien. So kann bei schlechtem Wetter zum Beispiel das Smartboard der Schule als Kinoleinwand dienen und die große Sporthalle als Indoor-Hüpfburgparadies. Die vom Wunschzauber e.V. gesponserte Hüpfburg hat dort ihren ersten richtigen Einsatz. Bei gutem Wetter wird aber auch gerne die Schaukel genutzt oder ein Spaziergang gemacht.

Auch wenn es erneut Einschränkungen durch die Corona Pandemie gibt wird das Angebot intensiv genutzt und erhält auch besonderes Lob von Andreas-Karl Bartz und Peter Nowroth, den Vorsitzenden des Beirats für Menschen mit Behinderung.

Das Angebot kann zwar die ganztägigen Freizeiten aus der Vergangenheit nicht ersetzen, es hilft aber die Eltern für einige Stunden zu entlasten.

Text und Fotos: Stadt Bottrop

Latest Posts

Erstes Mountainbike-Rennen der Youngsters

Der Nachwuchs der Radsportabteilung des DJK Adler 07 Bottrop startet am Wochenende bei seinem ersten Mountainbike-Rennen Knapp 24 Jahre...

Unfall – 16-Jähriger verletzt

Bei einem Unfall auf der Ecke Hans-Böckler-Straße/ Am Lamperfeld wurde ein 16-Jähriger aus Bottrop leicht verletzt. Der Jugendliche war mit seinem Fahrrad...

Aus der Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW wird die ELORIA – Erlebnisfabrik

Eine neue Welt entfaltet sich! Viele Jahre hat die Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW in Bottrop Menschen begeistert und mit verschiedensten...

Fahndung mit Foto

In der Nacht zum 30.04.2021 wurden in Bottrop mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und jeweils das Navi und / oder das Lenkrad entwendet. Bei...