2.4 C
Bottrop
Dienstag, Januar 25, 2022

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...
15,745FansGefällt mir

News

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...

Mehr Geld für Dach- und Fassadenbegrünungen im gesamten Stadtgebiet

Erfreuliche Neuerungen an der Bottroper Begrünungsoffensive

Bereits seit Juli ist die Begrünungsoffensive Bottrop (BeBo) als Förderprogramm für Dach- und Fassadenbegrünungen in vollem Gange. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben ihre Anträge bereits gestellt, die ersten Antragstellenden erfreuen sich inzwischen an ihren neu begrünten Dächern.

Verdopplung der Zuschüsse

Nun gibt es für alle, die bislang noch gezögert haben erfreuliche Nachrichten, denn die Zuschusshöhen sind noch einmal aufgestockt worden. Während der maximal mögliche Zuschuss für Privatpersonen bislang auf 7.500 Euro begrenzt war, ist er nun auf 15.000 Euro verdoppelt worden. Die Zuschusshöhen pro Quadratmeter bleiben jedoch gleich, sodass sich für die meisten derjenigen, die sich bereits Zuschüsse gesichert haben, nichts ändert. Diejenigen, die bereits einen Antrag gestellt haben bei dem die Fläche größer ist als 100 m², können sich nun aber über eine Erhöhung des Zuschusses freuen.

„Mit der Erhöhung der Zuschüsse möchten wir Eigentümerinnen und Eigentümern einen Anreiz verschaffen auch ihre Wohnhäuser zu begrünen,“ betont Technischer Beigeordneter Klaus Müller. Bisher wird überwiegend die Begrünung von Garagen nachgefragt. „In Bottrop gibt es zahlreiche Häuser mit Flachdächern, die sich ebenfalls für eine Begrünung ideal eignen würden“ weiß jedoch Henrike Abromeit, Projektverantwortliche für die Begrünungsoffensive Bottrop. Begrünungen an Gebäuden die jünger sind als fünf Jahre können jedoch nicht bezuschusst werden.

Auch Fassadenbegrünungen werden weiterhin mit bis zu 50 Prozent der Kosten gefördert. Dabei muss es nicht die gesamte Hauswand sein, die begrünt wird. Insbesondere auch kleinere Vorhaben wie die Begrünung von Fahrradboxen, Mülltonnenverkleidungen oder Garagen lassen sich oft auch mit Materialien aus dem Baumarkt selbst umsetzen.

Zuschuss für Gewerbetreibende

Für Gewerbetreibende ist ebenfalls noch einmal nachgelegt worden. Sie bekommen mit der neuen Förderrichtlinie nun 40 Euro Zuschuss pro begrüntem Quadratmeter und maximal bis zu 20.000 Euro. Auch hier hat sich die Zuschusshöhe also verdoppelt um Dach- oder Fassadenbegrünungen an Gewerbehallen, -garagen oder sonstigen Gewerbegebäuden umzusetzen.

Gilt auch für InnovationCity Gebiete

Zudem gibt es eine weitere wichtige Neuerung, denn bislang galt die BeBo nicht für das InnovationCity-Gebiet, da hier Fördermittel aus dem Haus- und Hofflächenprogramm zur Verfügung standen. Da diese Gelder nun für Dach- und Fassadenbegrünungen ausgeschöpft sind, können Interessierte aus diesem Gebiet stattdessen ebenfalls die Zuschüsse der Begrünungsoffensive nutzen und dort Anträge stellen. Damit stehen die Gelder der BeBo für das gesamte Stadtgebiet zur Verfügung. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass die Begrünungsoffensive Bottrop , anders als das Haus- und Hofflächenprogramm, nur Dach- und Fassadenbegrünungen bezuschussen kann.

Förderung zeitnah nutzen

Der Förderzeitraum bleibt allerdings weiterhin knapp. Er endet am 30. April 2022, da die Gelder aus einem Sonderprogramm des Landes NRW stammen. Bis dahin müssen alle Anträge gestellt und die Maßnahmen bereits umgesetzt sein. „Solange es nicht schneit, können Gebäudebegrünungen auch bei kälteren Temperaturen umgesetzt werden. Und auch, wenn Sie Ihre Begrünung erst im Frühjahr umsetzen möchten, sollten Sie bereits jetzt den dafür notwendigen Antrag für den Zuschuss stellen, um sich die Gelder zu sichern“ empfiehlt Henrike Abromeit.

Alle wichtigen Informationen rund um die Förderung sind unter www.bottrop.de/bebo zu finden.

Text: Stadt Bottrop
Foto: Bundesverband GebäudeGrün e.V.

Latest Posts

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...