2.4 C
Bottrop
Mittwoch, Januar 26, 2022

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...
15,745FansGefällt mir

News

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...

Frau bekommt „Schockanruf“ und wird Opfer von Betrügern

In der Stadtmitte ist eine 83-jährige Bottroperin auf Betrüger hereingefallen. Die Seniorin bekam am Mittwochnachmittag einen „Schockanruf“. Ein Mann am Telefon erzählte, die Tochter der 83-Jährigen habe in Frankfurt einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Aus diesem Grund sei diese festgenommen worden. Nur wenn eine Kaution – in Höhe von mehreren zehntausend Euro – gezahlt werde, käme die Tochter wieder frei. Weil die Seniorin nicht viel Bargeld zu Hause hatte, wurde sie dazu gebracht, auch ihren Schmuck zu übergeben. Anschließend wurde ein Übergabeort am AG Bottrop vereinbart. Der Anrufer blieb die ganze Zeit am Telefon – insgesamt dauerte das Gespräch etwa zwei Stunden lang. Gegen 18 Uhr übergab die Frau dann – wie zuvor vereinbart – Bargeld und Schmuck an einen unbekannten Mann. Der „Abholer“ wurde wie folgt beschrieben: etwa 35 Jahre alt, ca. 1,70m bis 1,75m groß, dunkle Haare, kräftige Statur.

Die Seniorin wurde nach der Übergabe von zwei Männern angesprochen, denen die Situation offensichtlich suspekt vorkam. Diese beiden Männer werden als wichtige Zeugen gesucht. Sie sollen „gelbe Uniformen“ getragen haben und mit einem gelb-blauen Wagen unterwegs gewesen sein. Möglicherweise handelt es sich bei den Zeugen um Sanitäter, die mit einem Krankentransporter gefahren sind.

Außerdem sucht die Polizei Zeugen, die weitere Hinweise zu dem „Abholer“ geben können. Zeugen können sich unter Tel. 0800/2361 111 melden.

Dieser Trickbetrug ist leider kein Einzelfall: immer wieder versuchen Betrüger, an Geld und Wertsachen von älteren Menschen zu kommen. Die Maschen der Betrüger sind vielseitig. In den meisten Fällen gehen die Täter sehr raffiniert vor. Um sich davor zu schützen, gibt die Polizei unter anderem diese Tipps:

  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen (Hinterfagen Sie die Situation. In diesem Fall zum Beispiel: Ist es realistisch, eine Kaution zahlen zu müssen, um nicht ins Gefängnis zu kommen?)
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen (Schmuck u.ä.) an unbekannte Personen.
  • Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter 110.

Im Kampf gegen die Täter und zum Schutz der Seniorinnen und Senioren setzt die Polizei auch auf die Mitarbeit von Angehörigen. Dazu trägt das Projekt „Next Generation“ bei. Weitere Infos gibt es hier:

https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/projekt-next-generation-zum-schutz-von-seniorinnen-und-senioren

Text: Polizei Recklinghausen

Latest Posts

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...