2.4 C
Bottrop
Dienstag, Januar 25, 2022

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...
15,745FansGefällt mir

News

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...

Seniorin Zuhause bestohlen

In Grafenwald klingelte am Dienstag, um 12.30 Uhr, ein „falscher Mitarbeiter der Telekom“ bei einer 84-Jährigen an die Haustür und gab vor, aufgrund einer Fehlermeldung im System Anschlüsse in dem Haus kontrollieren zu müssen. Die Dame ließ ihn eintreten. Kurz darauf erschien ein zweiter „Mitarbeiter“. Die Männer teilten sich in der Wohnung auf, sodass immer ein Mann unbeobachtet in den Wohnräumen hantieren konnte. Schließlich gingen die drei zusammen noch in die Wohnräume eines weiteren Familienmitglieds, um auch dort nach den Anschlüssen zu sehen. Danach verließen die zwei Fremden das Haus in unbekannte Richtung. Die Betroffene stellte kurz darauf fest, dass Schränke durchsucht und Bargeld und Schmuck aus ihrer Wohnung entwendet wurden. Aus der anderen Wohnung fehlte ein Staubsauger. Zu den Unbekannten kann lediglich gesagt werden, dass sie Masken trugen und unterschiedlich groß waren. Die Männer haben akzentfreies Deutsch gesprochen.

Hinweise jeder Art nimmt die Polizei unter der Tel.: 0800 2361 111 entgegen.

Tipps der Polizei:

  • Lassen Sie Fremde nicht in ihre Wohnung.
  • Informieren Sie sich. Rufen Sie bei der angeblichen Firma an und fragen nach, ob Mitarbeiter bei Ihnen im Beriech unterwegs sind oder lassen Sie von einem Angehörigen oder Freund nachfragen.
  • Bitten Sie die Arbeiter/Handwerker sich auszuweisen.
  • Vereinbaren Sie lieber einen Termin für einen späteren Zeitpunkt. Bitten Sie dann Bekannte oder Angehörige zu dem Termin dazu zu kommen.
  • Rufen Sie Nachbarn zu dem Gespräch an der Tür hinzu.
  • Insofern Ihnen etwas verdächtig vorkommt, rufen Sie die Polizei. Sie können auch den Notruf wählen (110).

Was Angehörige oder Freunde tun können:

Halten Sie Ihre älteren Bekannten oder Verwandten auf dem Laufenden. Informieren Sie sie und warnen Sie sie regelmäßig vor diesen Maschen. Teilen Sie ihnen mit, dass die Polizei auch immer erreichbar ist und gerne zu Hilfe gerufen werden kann. Auch via Notruf (110).

Wie Hinweise, wie Sie sich und ihre Angehörigen vor Betrügern schützen können, finden Sie hier (siehe auch Flyer): https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/projekt-next-generation-zum-schutz-von-seniorinnen-und-senioren

Text: Polizei Recklinghausen

Latest Posts

Stadtverwaltung nennt Zwischenstand bei Rathauserweiterung

Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte 2026 sein Bereits seit 2018 ist die Erweiterung des Bottroper Rathauses auf dem...

Bürgerinformationsveranstaltung „Am Trappenhof“ ist abgesagt

Die für Donnerstag, den 27. Januar ab 18:00 Uhr angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Straße „Am Trappenhof“ im Gemeinderaum der Kirche St....

Impfzentrum öffnet wieder

Ausgefallene Termine können ohne Terminbuchung nachgeholt werden Nachdem das Impfzentrum aufgrund eines positiven Corona-Falles geschlossen werden musste, kann morgen...

Anmeldung zum Kinderferiencircus 2022

Planungen für die Oster- und Sommerferien laufen an Sofern die geltenden Maßnahmen für Veranstaltungen dieser Art es erlauben, wird...