83-Jährige wird Opfer von Betrügern

Im Stadtteil Boy ist eine Seniorin am Mittwochnachmittag auf Betrüger hereingefallen. Die 83-Jährige bekam gegen 15.15 Uhr einen Anruf von “falschen Polizeibeamten”. Der Anrufer gab sich als Polizist aus und erzählte der Frau von einer Einbrecherbande, die seit längerem die Seniorin ausspioniere. Zur Sicherheit und um zu überprüfen, ob ihr Geld und ihr Schmuck nicht schon von der Einbrecherbande gegen Duplikate ausgetauscht worden sei, solle sie ihre Wertsachen zusammenpacken und einem Kurier übergeben. Kurz darauf kam der angekündigte Kurier zum Wohnhaus der Seniorin – und sie übergab ihm Geld und Schmuck in einem Jutebeutel. Wenig später schöpfte sie Verdacht und rief die echte Polizei an. Da war es allerdings schon zu spät und der Kurier war weg. Er konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 20 bis 30 Jahre, dunkle Haare mit Mittelscheitel, bekleidet mit einem grünen Hemd und einer hellblauen Jeans. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann ebenfalls gesehen und mitbekommen haben, wohin er gegangen ist oder ob er in ein Fahrzeug gestiegen ist. Die “Übergabe” war gegen 15.40 Uhr.

Um nicht selbst auf Betrüger hereinzufallen, weisen wir noch einmal darauf hin, dass die echte Polizei niemals Geld oder Wertsachen fordert bzw. abholt. Die Maschen der Betrüger variieren – und werden an aktuelle Ereignisse angepasst. Seien Sie misstrauisch!

Weitere Infos zum Thema “Betrug” und wie Sie sich und Ihre Angehörigen schützen können, lesen Sie hier:

https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/projekt-next-generation-zum-schutz-von-seniorinnen-und-senioren

Text: Polizei Recklinghausen

Jetzt suchen